Mitsubishi_Electric.jpg

IT-KÜHLUNG

Auf die Anforderungen durch höhere Temperaturen in Rechenzentren reagiert die RC Group, eine Marke von Mitsubishi Electric, mit der »NR-FC-Z«, einer neuen Serie an Kaltwassersätzen mit Freikühlfunktion. Systemaufbau, Ausstattung, Betriebsdaten und Regelung wurden auf die spezifischen Bedingungen der IT-Kühlung ausgelegt. Mit Möglichkeiten zur mechanischen, hybriden und freien Kühlung ausgerüstet, arbeiten die neuen Kaltwassersätze energieeffizient. Die Kälteleistung der Geräte mit Scroll-Kompressoren reicht von 364 bis 978 kW. Durchschnittlich in 97 % der Betriebszeit arbeitet der Kaltwassersatz im Hybrid- oder vollständigem Freikühlbetrieb, was die Betriebskosten deutlich reduziert. Zur Anbindung an eine Gebäudeleittechnik waren bislang schon Modbus, LonWorks und BACnet MS/TP sowie BACnet-over-IP möglich. Jetzt sind Konnex, Modbus over IP, SNMP und M-NET hinzugekommen. Eine breite Auswahl an optionalen Ausstattungen macht die neue Serie zu einer an die Aufgabenstruktur anpassbaren Lösung. ~rs

Mitsubishi Electric
www.mitsubishielectric.de