Schollglas.jpg
Schollglas

Hotel The Fontenay / Sonnenschutzglas GEWE-therm sun

Das Hotel »The Fontenay« am Ufer der Hamburger Außenalster fällt durch seine ungewöhnliche Form ins Auge. Die Architekten Störmer Murphy and Partners haben damit ein städtebauliches Zeichen gesetzt. Durch ihre organische Formgebung stellte die im konkaven und konvexen Wechsel verlaufende Außenhülle besondere Anforderungen an Fassadenbauer und Glaslieferanten. Horizontale Bänder aus Glas und weiß glasierte Keramikplatten wickeln sich wie an einem endlosen Band um das Gebäude. Die Konstruktion der vorgehängten und hinterlüfteten Fassade kommt ohne massive Stützen aus. Die Glasflächen wurden überwiegend in ein Pfosten-Riegel-System eingebunden. Für sie wurden rund 4500 m2 Glas von der Schollglas Technik Nossen produziert. Hierbei handelt es sich vorwiegend um Dreifach-Isolierglas, Typ »GEWE-therm sun«. Eine hauchdünne, metallene Beschichtung reflektiert die auf die Glasscheibe auftreffenden Sonnenstrahlen. Die hochwirksamen Sonnenschutzgläser erfüllen die vom Bauherrn gewünschten funktionalen und gestalterischen Anforderungen. ~rs