Jubiläumsfeier 150 Jahre db und Preisverleihung des db-Wettbewerbs in Stuttgart

Der große db-Abend

Ende letzten Jahres galt es gleich zwei große db-Anlässe zu feiern: Beachtliche, fast unglaubliche 150 Jahre deutsche bauzeitung und die Preisverleihung unseres Wettbewerbs »Respekt und Perspektive. Bauen im Bestand«, den wir 2016 zum zweiten Mal vergeben haben.

Der grosse db-Abend

Zahlreich waren die Gäste erschienen, um mit der db-Redaktion und dem Verlag das Jubiläumsjahr 2016 würdig zu beschließen, und die zehn Preisträgerbüros des db-Wettbewerbs gebührend zu feiern. Kollegen, Freunde, ehemalige db-Redakteure, Industriepartner und Vertreter fast aller ausgezeichneter Büros waren unter den Gästen im ehemaligen Industrieareal Wizemann in Stuttgart-Feuerbach. Bevor der Architekturkritiker und Historiker Mathias Remmele aus Berlin in seinem Festvortrag die Jubilarin des Abends ausgiebig würdigte, wurden die Preisträgerprojekte und -büros kurz vorgestellt sowie die Urkunden und Trophäen überreicht. Dabei gingen drei gleichwertige und jeweils mit 5 000 Euro dotierten Preise an BAYER & STROBEL ARCHITEKTEN aus Kaiserslautern, Buchner Bründler Architekten aus Basel und ans Studio Andreas Heller Architects & Designers aus Hamburg. Jeweils mit einer Anerkennung geehrt wurden die Büros: lilitt bollinger, Basel; SchneiderGmür, Winterthur; 05 Architekten, Frankfurt a. M.; Markus Scherer, Meran; LoebnerSchäferWeber, Heidelberg; Meixner Schlüter Wendt, Frankfurt a. M.; CARSTEN ROTH, Hamburg (eine ausführliche Dokumentation des Wettbewerbs und aller Preisträgerprojekte lesen Sie in db 12/2016 und auf unserer website). »Respekt und Perspektive« haben wir den Wettbewerb, den wir gemeinsam mit unserem Partner Saint-Gobain Weber ins Leben gerufen haben genannt, denn wir würdigen mit ihm vorbildliche und beispielhafte Lösungen beim Bauen im Bestand, beim Umgang mit dem Bestand. Nach 2014 und 2016 ist die nächste Ausschreibung für 2018 geplant – merken Sie sich diesen Termin also ruhig schon einmal vor!
Der zweite, überaus legitime Anlass zum Feiern war: 150 Jahre db! An sich schon eine beeindruckende Zahl und allemal ein beeindruckender Zeitraum voller einschneidender Veränderungen und Entwicklungen; und 150 Jahre für eine Architektur-Fachzeitschrift sind umso bemerkenswerter: Keine andere kann auf eine so lange Tradition zurückblicken. Nur zu gerne hatten wir uns das ganze Jahr hindurch in allen Ausgaben und insbesondere in der Jubiläumsausgabe db 10/16 mit der Geschichte der Zeitschrift befasst, alte Jahresbände gewälzt und uns an den Fundstücken und z. T. überraschenden und kuriosen Entdeckungen erfreut und diese in die Hefte einfließen lassen (unsere 150-Jahr-Kolumnen und Artikel finden Sie auch online). An diesem festlichen Abend im Dezember ließ Mathias Remmele einzelne Episoden Revue passieren und verhalf den Anwesenden außerdem zu einem Einblick in die Arbeitsweise der heutigen Redaktion.
Bei Speis, Trank und Musik feierten wir mit unseren ca. 150 Gästen im Weiteren noch bis spät in die Nacht hinein! ~uk
Unser Dank gilt unserem Partner bei der Ausschreibung des Wettbewerbs »Respekt und Perspektive. Bauen im Bestand«, Saint-Gobain Weber sowie den weiteren Sponsoren des Preises JUNG, Feldhaus Klinker und Wilkhahn!