Alphabeton_-_Textilbetonplatten_Bruecke_Zuerich_1.jpg
Foto: Alphabeton

Materialsparend

Textile Bewehrungen kommen vermehrt auch bei der Herstellung von Beton-Fertigteilen zum Einsatz. Speziell dafür bietet
V. FRAAS Solutions in Textile unter der Marke »SITgrid®« entsprechende Gittergelege an – u. a. aus Carbon . Da die Carbonbewehrungen nicht rosten, kann im Vergleich zu Stahlbeton eine deutlich geringere Betonüberdeckung verwendet werden, was zu erheblich dünneren und leichteren Fertigteilen führt – dies senkt gleichzeitig die Kosten und schont die Umwelt. Mit einer Mattendicke von 2-6 mm anstelle von 12-56 mm bei herkömmlichen Stahlmatten sparen die Fertigteilhersteller auch Lagerkapazitäten ein. Carbonbeton weist zudem eine höhere Stabilität als Stahlbeton auf: Verglichen mit Bewehrungsstahl ist Carbon viermal leichter (1,8 g/cm³ statt 7,8 g/cm³) und fünf- bis sechsmal so tragfähig (3 000 N/mm² statt 500 N/mm²). Carbon ist damit über 20-mal leistungsfähiger als Bewehrungsstahl. Dies ermöglicht dünne und leichte Betonfertigteile in großen Abmessungen bis zu 3 x 5 m und einer Dicke von nur 1-3 cm. Wenn dünnwandiger gebaut wird, spart das gleichzeitig bis zu 80 % Material – in diesem Fall Beton, Sand und Zement. ~ag

V. FRAAS Solutions in Textile
www.solutions-in-textile.com