Ytong

Schlagwort

Silka,_Ratio,_Planstein,_Niemand,_Dunkelblau,_Studio

Xella »Ytong Silent+«

Xella strebt die Vermeidung von Abfällen an und arbeitet intensiv an der Herstellung von Produkten, die immer wieder weiterverwendet werden können. Ein Schritt dahin ist der neue »Ytong Silent+«, der mehr als 10 % Porenbetonmehl aus Reststoffen beinhaltet. Der Stein besteht aus Sand, Wasser und Kalk. Ein Teil des Sands wird hier durch hochwertiges…
Anlieferung_aussortierters_Rueckbaumaterial.jpg

Kreislauf

Bereits seit 2015 prüft die Xella Technologie- und Forschungsgesellschaft gemeinsam mit dem Hamburger Entsorgungsunternehmen Otto Dörner, wie und in welchen Mengen sich Porenbetonreste oder gemischte Bauabfälle für die erneute Porenbetonproduktion verwenden lassen. Nun kam es zum Startschuss für eine sechsmonatige Erprobungsphase: Rund 1,5 Mio. t…

Zukunftsgerecht

Welche Megatrends in der Baubranche muss man heute kennen, damit man morgen zu den Gewinnern gehört? Wie entwickelt sich der Mehrgeschossbau weiter? Bleibt Wohngesundheit ein wichtiges Leitthema? Diese und viele weitere Fragen werden unter dem Motto »Zukunftsgerechtes Planen und Bauen. Gemeinsam erfolgreich am Markt« auf den eintägigen »Ytong Silka…

Heutige und zukünftige

Zur Unterstützung von Architekten hat Xella die Broschüre »Monolithisches Bauen – Mehrgeschossbau mit Ytong Porenbeton« herausgegeben. Vorgestellt werden Konzepte, die sowohl heutige als auch zukünftige Anforderungen und Normen erfüllen. Auf der Internetseite des Herstellers kann die Broschüre kostenfrei heruntergeladen oder unter der Telefonnummer…

Wichtigste Änderungen

Die Broschüre »Die EnEV 2014 – Anforderungen, Änderungen, Ausblick« fasst die wichtigsten Änderungen der EnEV 2014 zusammen. Gleichzeitig informiert sie über energiesparende Wandaufbauten mit Ytong, Silka und Multipor. Die Broschüre steht zum kostenlosen Download auf der Hersteller-Website zur Verfügung oder kann unter der Telefonnummer (0800)5235665…

Energetisch und ökologisch

Das Frühlingsforum der Ytong Silka Akademie steht in diesem Jahr unter dem Motto »Energetisch und ökologisch. Modernisieren mit System«. Behandelt werden in Tagesveranstaltungen die Themen »Wohngesundheit«, »WDVS« und »Recht« sowie die »EnEV 2014«. Die Kosten pro Teilnehmer betragen 98 Euro. Die Termine: 5. März in Dessau, 11. März in Düsseldorf,…