Wohnungsbau

Schlagwort

Apartmenthaus in Porto (P), Atelier Pedra Líquida
Im Dialog mit der Stadt

Apartmenthaus in Porto (P)

Der Neubau von Pedra Líquida in Portos Altstadt ist kein Manifest des Betonpurismus. Er schlägt vielmehr eine Brücke zwischen den Jahrhunderten und trägt zur Heilung städtebaulicher Wunden bei. Dreh- und Angelpunkt in diesem Zusammenhang sind die Loggien. Sie lassen eine fast 2 m tiefe Raumschicht entstehen, die als feinsinniger Filter zwischen…
einszueins architektur
Happy Hour

Baugruppenprojekt Gleis 21 in Wien (A)

Hinter dem neuen Wiener Hauptbahnhof stehen viele uninspirierte Wohnkisten von gemeinnützigen und freifinanzierten Bauträgern. Im einheitlichen Häusermeer fällt ein Wohnprojekt jedoch erfreulich aus der Reihe: Das »Gleis 21« von einszueins architektur setzt Lebenslust eins zu eins in Baukultur um. Unser Wien-Korrespondent hat es bei einem seiner…
db0620AmsterdamIsabelNabuurs_1_Aufmacher.jpg
Klar Schiff machen

Schwimmende Siedlung »Schoonschip« in Amsterdam

Die niederländische Redewendung »schoonschip maken« ist gleichbedeutend mit »klar Schiff machen«, aber »schoon« bedeutet auch ganz wörtlich »sauber«. Damit hat die Flotte aus 46 Wohnbooten, die in einem Kanal im Norden Amsterdams liegt, einen passenden Namen bekommen, will sie doch die nachhaltigste schwimmende Siedlung Europas sein. Unsere Amsterdam-Korrespondentin…
32 Logements-Cathédrale von Sophie Delhay in Dijon
Dijon (F)

32 Logements-Cathédrale

Die Architektin Sophie Delhay denkt ihre Gebäude immer ausschließlich vom Nutzer her und macht es sich und allen anderen Beteiligten dadurch nicht leicht (s. auch db 4/2020 »Wohneinheiten »La Quadrata«, Dijon«, S. 34). Wo sich der Stadtplaner Nicolas Michelin für das Quartier »Ecocité des Maraîchers« noch eine lockere Abfolge ähnlich großer Baukörper…
Gestaffelte Townhouses in München von Meili Peter Architekten
München

Wohnen zwischen Tübinger und Hansastraße

In einem sehr heterogenen Gebiet, wo Siemens bis in die Nullerjahre Trafos fertigte, wächst gerade ein Modellprojekt für Münchens Maxime des »kompakt-urban-grün« heran. Das 13 500 m² große Areal zieht sich durch den gesamten Block bis zur nächsten Straße. Prägend ist die Idee einer »grünen Schlucht«, die Wohngebäude im Hof erschließt, während am…
Wohnungsumbau in Berlin von ATELIER FANELSA
Wohnungsumbau in Berlin

Ruppig und roh

Was tun mit einer einseitig belichteten Wohnung, deren Zuschnitt heutigen Bedürfnissen nicht mehr entspricht? ATELIER FANELSA hat einer Gründerzeitetage im Stadtteil Neukölln zu mehr Stauraum, mehr Licht im Bad und mehr Platz fürs Wohnen verholfen.
_nordlicht_www.fotoagenturnordlicht.de
Vom Problemfall zum Erfolgsmodell

Geglückte Stadtentwicklung in Rostock seit 1990

Wenn von ostdeutschen Erfolgsgeschichten die Rede ist, dann wird meist auf Leipzig, Dresden oder Jena verwiesen. Weniger bekannt ist Rostock. Doch gerade hier kann eine erstaunliche Dynamik besichtigt werden: Rostock entwickelte sich nach 1990 zu einem Labor für einen erfolgreichen Stadtumbau, in dem mit unterschiedlichen Strategien und Instrumenten…
db0420Einstieg003Ossip1.jpg

Wohnen

Alles hat immer zwei Seiten: Kaum sind die ersten Bauträger vom Sinn und allgemeinen Mehrwert von Begegnungs- und Gemeinschaftsräumen auch im sozialen Wohnungsbau überzeugt, schon wird der Kampf gegen die Vereinzelung von einem simplen, aber aggressiven Virus torpediert, stellt sich das Cocooning als lebensrettende Maßnahme heraus. Es bleibt die…
Wohnüberbauung Maiengasse, Basel, Esch Sintzel
Urbane Dorfidylle

Wohnüberbauung Maiengasse, Basel, Esch Sintzel

Mit einem vielfältigen Wohnungsangebot samt Kindergarten, durchdachten Grundrissen und einer das Wohnquartier bereichernden städtebaulichen Lösung kann das zweiteilige Projekt von Esch Sintzel als Vorbild für einen zeitgemäßen, sozial ausgerichteten städtischen Wohnungsbau dienen. Das V-förmig tief ins Blockinnere hineingreifende Holz-Wohngebäude…
Sozialwohnungsbau Dijon, sophie delhay architecte
Größe im kleinen Quadrat

40 Wohneinheiten »La Quadrata« in Dijon (F)

Ein Traum von einem Wohnungsgrundriss: kaum Erschließungsfläche, alle Wohnräume gleich groß und frei von Nutzungsvorgaben, in einem Raster, das potenziell eine unendliche Reihung zulässt. Sophie Delhay treibt den Wohnungstypus mit zentralem Essraum auf die Spitze und bietet mit durchdachten Details dort Mehrwert, wo im sozialen Wohnungsbau sonst…