Suffizienz

Schlagwort

»Suffizienz« zieht

»Ein Weg zu einem leichteren Leben«, bringt die Journalistin Birgit Schneider in ihrem Blog »freiraumarchitektur.net« den Begriff »Suffizienz« allgemeinverständlich auf den Punkt. Mit einigem Abstand zu den zwei gut besuchten db-Kongressen zur Suffizienz haben wir einmal nachgeschaut, was sich derzeit zum Thema bewegt. Und wir können freudig –…
Wohnbebauung Zwicky-Süd in Zürich-Dübendorf (CH)

Umgarntes Wohnen

Auf dem Areal der Schweizer Spinnerei »Zwicky« ist ein beachtenswertes neues Wohnquartier entstanden.Die außergewöhnliche Konstellation von Auftraggebern und der von schroffen Nachbarschaften und Gegensätzen geprägte Ort bilden die Grundlage für ein radikales Statement für Verdichtung und urbanes Leben an der Peripherie.
Anders Bauen!

Themenseite: Suffizienz in der Baukultur

»Suffizienz« ist keine Krankheit! ... sondern vielmehr: die Medizin Zum ungebremsten Verbrauch von Flächen und Gütern gibt es ästhetisch überzeugende und gestalterisch anspruchsvolle Alternativen, die maßvoll mit Ressourcen umgehen. Die db hat bereits 2012 als erste Fachzeitschrift das Thema Suffizienz im Zusammenhang mit Architektur behandelt und…
Erfolgreicher db-Kongress in Stuttgart

Anders bauen Suffizienz in der Baukultur

»Anders bauen: dauerhafte Qualität statt zweifelhafter Quantität«: Rund 140 Architekten, Bau- und Klima-ingenieure sowie Vertreter aus Lehre und Forschung kamen am 13. Oktober in Stuttgart beim 2. Suffizienz-Kongress zusammen, um Fachvorträge zu hören und sich zum Thema auszutauschen.
2. db-Suffizienz-Kongress erfolgreich durchgeführt

Thema Suffizienz erfährt großen Zuspruch

Am 13. Oktober fand in Stuttgart der 2. db-Suffizienz-Kongress statt. Im gut gefüllten großen Saal des Hospitalhofs (2014, LRO Lederer Ragnarsdóttir Oei Architekten, s. db 7-8/2014, S. 65) nahmen 140 Architekten die Gelegenheit wahr, sich darüber zu informieren, wie suffizientes Bauen funktionieren kann. Es sprachen u.a. Prof. Dr. Harald Welzer,…
Wie lässt sich die Akzeptanz für den Wandel in der Konsumkultur erhöhen?

Weniger ist weniger – und anders

Ein Weniger an Ressourcenverbrauch im Sinne der Suffizienz ist unabdingbar. Doch wie lässt es sich erreichen und wie die allgemeine Akzeptanz für einen Wandel in der Konsumkultur erhöhen? Wir zeigen auf, worauf es auf jeden Fall ankommt und gehen auf bereits bestehende Ansätze ein. Die zehn Kriterien zur Suffizienz-Bewertung können dem Planer überdies…
Einfach mehr

Baugruppenprojekt R50 in Berlin-Kreuzberg

Effiziente Architektur und kostengünstiges Bauen zeichnen das Wohngebäude in der Berliner Ritterstraße 50 aus. Aber reicht ein niedriger Ausbaustandard und ein Mehr an Gemeinschaftsflächen, um einen Beitrag zur Suffizienz-Debatte zu leisten?
magdas hotel Caritas in Wien (A)

Demut vor Omamas Mobiliar

Das »magdas hotel« im Wiener Prater ist eine Oase abseits von Konsumsucht und ethnischen Vorurteilen. Das Social-Business-Projekt der Caritas ist ein Experiment, bei dem Touristen und Asylbewerber unter einem Dach wohnen. Die Architektur von AllesWirdGut orientiert sich an diesem ungewöhnlichen Programm und tischt dem Besucher so manchen Grund…
Hotel in Wien (A)

Touristen und Flüchtlinge unter einem Dach

Einen Praxis-Beitrag zur Integrationsdebatte leistet dieses Wiener Projekt: In einem ehemaligen Seniorenheim wurde ein Hotel eingerichtet, in dem Asylbewerber als Angestellte arbeiten. Mit wenig Geld und viel Humor hat das Architekturbüro AllesWirdGut den Umbau geplant.
Suffizienz in der Baukultur

Suffizienz

Etwa 10 000 Dinge besitzt ein Mensch in Deutschland im Schnitt und die Pro-Kopf-Wohnfläche ist laut Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung inzwischen auf durchschnittlich 45 m² angewachsen. Diogenes von Sinope, der Philosoph der Bedürfnislosigkeit, begnügte sich hingegen mit einer Tonne als Behausung und hatte lediglich einen Wunsch, als Alexander…