Südtirol

Schlagwort

db0419_IdJKaltern01cmyk.jpg
... in die Jahre gekommen

Seehotel Ambach in Kaltern (I)

Dieses Hotel macht glücklich und seh-süchtig. Wie kaum ein anderes Gebäude erschließt es die großartige Landschaft am Kalterer See in vielen verschiedenen Facetten. Das Seehotel Ambach ist Architektur, Skulptur und durch die spannungsvoll ineinandergreifenden, verschwenkten Ebenen und Buchten selbst Landschaft, die von den Gästen entdeckt werden…
db0419Kastel01cmyk.jpg
Alpenpanorama

Hotel Schgaguler in Kastelruth

Ziemlich cool, aber dabei zu clean? Das jüngst erneuerte und erweiterte Hotel Schgaguler in Kastelruth punktet mit grandioser Aussicht, formidabler Einrichtung und erstklassigem Service. Das von Glasflächen und Gitterstrukturen dominierte Erscheinungsbild indes wirft die Frage auf, ob solch eine kreideweiß leuchtende, der Reduktion huldigende Architektur…
Themen-Seite: Südtirol

Eigene Bautradition im Hier und Jetzt

Die Südtiroler Architektur ist vom starken Bezug zur Landschaft geprägt; gebaut wird mit der Natur. Dazu gehört die Verbundenheit zu örtlichen Bautraditionen, wobei diese weiterentwickelt und interpretiert werden. Weitere Merkmale sind die hohe handwerkliche Qualität und Sorgfalt im Detail sowie der Einsatz natürlicher und ortsbezogener Materialien…
db0419BuecherSuedtirol.jpg

Neue Architektur in Südtirol

2012-2018. Kunst Meran, Südtiroler Künstlerbund und Architekturstiftung Südtirol (Hrsg.). 352 S., 381 farb. und 130 s/w-Abb. und Pläne, broschiert, dt./engl./ital., 58 Euro. Park Books, Zürich 2018
Gedankliche Agilität, entwerferisches Engagement, Baukultur

Architekturpreis Südtirol 2019

Du glückliches Südtirol, baue! Die Beschränkung der ökonomischen und räumlichen Möglichkeiten scheint beim Bauen im alpinen Raum eine Konzentration der Aufgaben auf Essentielles und ausgeklügelte Lösungen zu begünstigen. V.a. in Südtirol ist ein starker Bezug der Bauherren zu ihrem Lebensraum zu beobachten, daraus resultiert oft ein bewusstes…
Infopoint BBT in Franzensfeste (I)

Wiederaufbau vom Feinsten

Ein vor Jahrzehnten zerstörtes Gebäude innerhalb einer Festung hat Markus Scherer in neuer Form auferstehen lassen – für Ausstellungszwecke. Eine fünfte Fassade zu einem Tunnel verwendet dort ausgebrochenes Gestein als leuchtende Gabionenwand.
Die Tore auf, es brennt im Tal

Feuerwehrhaus mit Veranstaltungssaal in Vierschach (I)

Als auffällig unauffälliger Monolith aus rotbraunem Sichtbeton präsentiert sich das Feuerwehrhaus der Architekten-Brüder Alexander und Armin Pedevilla im Südtiroler Ort Vierschach. Durch die konsequente Ausrichtung des Projekts zu zwei Seiten hin und die klare Funktionstrennung kommuniziert das Gebäude zielgerichtet mit seiner Umgebung. Architekten:…
Seelenlandschaft

Totenkapelle und Erweiterung des Friedhofs in Katharinaberg (I)

In einem Dorf im Südtiroler Schnalstal wurde der Friedhof erweitert und um eine Totenkapelle ergänzt. Entstanden ist ein bemerkenswerter Ort, der durch klare Formen und zurückhaltende Gestaltung Ruhe und Konzentration ausstrahlt. Ein Platz für Trauer und Abschiednahme – ohne Pathos und bedrückende Schwere.
Rieglerhof in Bozen-Leifers (I)

Unter Brüdern

Vor den Toren Bozens hat Martin Riegler für seinen jüngeren Bruder ein hybrides Zuhause geschaffen. Der Rieglerhof ist Familiendomizil und Wirtschaftsgebäude in einem. Außerdem zeigt sich in dem Debut des jungen Architekten eine unverkrampfte Auffassung von zeitgemäßer Architektursprache.
Ferienhaus »Oberpertinger Häusl« in Terenten (I)

Modern mit Tradition

Gestern ein Stadel, heute ein Ferienhaus: Doch auch nach der Erneuerung hat sich das hoch am Sonnenhang des Pustertals gelegene Oberpertinger Häusl seinen Charme und seinen Charakter bewahrt. Außen wie innen offenbart es zeitgemäße Qualitäten und zeigt sich dabei dennoch traditionsbewusst.