Straße

Schlagwort

Wohnhaus »Schönholzer 15 / 16«

Neu in Berlin

Bis 1989 lag die Schönholzer Straße, die parallel zur legendären Bernauer Straße verläuft, im Ostteil Berlins am Rand des sozialistischen Todesstreifens. Jetzt haben Christoph Roedig und Ulrich Schop diesen historischen Ort mit einem Neubau fortgeschrieben, der sich zwischen dem einstigen Postenweg und der ehemaligen Hinterlandmauer einfügt. Das…
… in die Jahre gekommen

Kubushäuser in Rotterdam (NL)

1984 wurde in Rotterdam einer der eigentümlichsten Wohnungsbaukomplexe Europas eröffnet: die Kubuswohnungen, auch bekannt als Würfel- oder Baumhäuser. Noch immer sind die Häuser bewohnt. Den öffentlichen Raum zu ihren Füßen bevölkern allerdings beinah nur Touristen.

Architekturführer Berliner Mauer

Von Hans Wolfgang Hoffmann und Philipp Meuser. 176 S., 150 Abb., Softcover, 18 Euro, DOM publishers, Berlin 2013
Neuapostolische Kirche

… Neuhausen a. d. Fildern

~Simone Hübener Geht es um das Aussehen von Kirchenneubauten, scheiden sich die Geister. Die einen plädieren für das Festhalten an alten Traditionen, die anderen sehen lieber kubische Formen und eine schlichte Gestaltung. Der Neubau der im Stuttgarter Speckgürtel ansässigen Gemeinde...
Erweiterung Gedenkstätte Berliner Mauer, Bernauer Strasse

Landschaft des Gedenkens

Zum 50. Jahrestag des Mauerbaus am 13. August dieses Jahres wurden zwei neue Bauabschnitte der Gedenkstätte Berliner Mauer eingeweiht. Auf dem ehemaligen Todesstreifen ist damit schon jetzt eine zwar von andauernden politischen Kontroversen begleitete, jedoch in weiten Teilen überzeugend gestaltete museale Gedenklandschaft entstanden.

125 Jahre Mythos

~Nikolaus Bernau Was für ein banaler Name: Kurfürstendamm. War das Kaiserreich vor 125 Jahren nicht gerade gegründet worden, wurde Wilhelm I. nicht als Vater des Vaterlandes selbst im liberalen Süddeutschland verehrt? Und doch sollte die neue Prachtstraße nur Damm heißen....
Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Neu in Berlin

~Ralf Wollheim Wilhelminische Prachtbauten, einstmals repräsentative Gebäude und profane Wohnblöcke aus sozialistischen Zeiten bilden das äußerst heterogene Umfeld des Ministeriums. Schon seit einigen Jahren nutzt es das ehemalige Kaiserliche Civil-Kabinett als Berliner Dienstsitz. Nun wurde es um einen benachbarten Al…
... In die Jahre gekommen

Die Treppenstrasse in Kassel

Im Oktober 1953 eingeweiht, ist die »erste Fußgängerzone Deutschlands« noch heute ein Unikum – wenn man von einer entfernten Verwandten, der Rialto-Brücke in Venedig – einmal absieht. Auch die Treppenstraße bildet eine Brücke zwischen zwei zentralen Plätzen, ist jedoch mehr Straße als Treppe, eine »Geschäftsstraße mit den Vorzügen einer modernen…

»Kulturmeile« Stuttgart

Neben den niederschmetternd monumentalen, letztlich aber langweiligen Entwürfen zum Berliner Humboldt-Forum war nun in Stuttgart eine weitere Manifestation der aktuellen Verzagtheit von Wettbewerbsauslobern und -jurys zu sehen: Das Rathaus stellte knappe vier Tage lang die Ergebnisse des Wettbewerbs zur Stuttgarter »Kulturmeile« aus, bei dem es…
Haus der Museumsgesellschaft

… Ulm

Krieg und Wiederaufbau zur »autogerechten Stadt« hatten mitten durch die Ulmer Altstadt eine breite Verkehrsschneise, die Neue Straße, geschlagen. Als heilende Pflaster stehen heute, auf einer Tiefgarage, zwei Geschäftshäuser (siehe db 1/2007) und ein Museum. Im Kontext dieser Entwicklung hat die Ulmer Museumsgesellschaft in direkter Nachbarschaft…