Stationen

Schlagwort

NOE.jpg

KREATIV IN BETON

Zwischen Hoek van Holland und Schiedam verläuft auf 30 Kilometern eine U-Bahn-Linie, die vor Kurzem saniert wurde. Um den Bahnfahrenden die permanente Strandnähe zu vergegenwärtigen, hatte der niederländische Architekt Marc Verheijen die Stationen auf besondere Weise gestaltet: Sie wurden alle mit Sichtbetonportalen ausgestattet, deren Oberfläche…

Düsseldorfer Underground

U-Bahn-Stationen gehören leider nicht zu den Bauaufgaben, die Lobeshymnen auf die Baukultur herausfordern. Umso größer muss die Eloge auf die sechs neuen Haltepunkte der sogenannten Wehrhahnlinie ausfallen, die netzwerkarchitekten aus Darmstadt zusammen mit der Berliner Künstlerin Heike Klussmann und fünf weiteren ausgewählten Künstlern im Untergrund…

Wiedererwachen

Ausgediente Infrastruktur für neue Nutzungen zu verwenden, ist nicht immer einfach, kann aber sehr reizvolle Ergebnisse hervorbringen. Schienenverbindungen, etwa durch Wälder oder entlang von Flüssen, werden immer wieder zu Wanderwegen umgestaltet. Auch für stillgelegte Stationen und Streckenabschnitte in den sehr alten U-Bahn-Netzen von Paris…

Unter London

Die ersten Ideen zu einer Schnellbahnstrecke durch London in Ost-West-Richtung entstanden bereits im 19. Jahrhundert, im Mai 2015 ist es nun so weit: Die ersten Züge der »Crossrail« genannten neuen, knapp 15 Mrd. Pfund teuren Bahnverbindung sollen fahren, und zwar zwischen Liverpool Street Station im Osten der City und dem 35 km nordöstlich davor…

Ruhiger und heller

Die neuen Stationen der Amsterdamer Nord-Süd-Linie sollten sich durch eine helle und ruhige Atmosphäre auszeichnen. Hierfür verwendeten die Planer des Amsterdamer Architekturbüros Benthem Crouwel Wand- und Deckenbekleidungen von Hunter Douglas. Neben einer hohen Biegesteifigkeit weist das Aluminium-Bekleidungssystem auch sehr gute Schallabsorptionswerte…