stahl

Schlagwort

IMG_0898.jpg

Unsichtbare Stütze?

Der Grund, warum die Stütze in der Mitte des Lichthofs am Karlsruher KIT optisch beinahe verschwindet, liegt in ihrem Hüllmaterial: polierter Edelstahl. Gefüllt ist sie mit selbstverdichtendem Beton, der wiederum einen Kernstab aus höchstfestem Stahl enthält. Die »Hybridstütze PERFECTO« ist ein serienreifer Prototyp der Versuchsanstalt für Stahl,…
Mit zeitlosem Lokalkolorit errang das Büro RCR den Pritzker-Preis

Ein katalanischer Regionalismus

Die beeindruckende Werkliste des katalanischen Büros RCR zeigt, wie Regionalismus heute aussehen sollte: Architektur ohne kurzlebige Effekte oder lautes Spektakel, typologisch auf Ort und Klima bezogen, von ungewöhnlich intensiver formaler Kraft und enormer Eindrücklichkeit, minimalistisch und dennoch skulptural, erdverbunden und poetisch.

Absturzsicherung

Eingebettet zwischen dem Berner Hausberg Gurten und der Aare ist Wabern eine der begehrtesten Wohnlagen im Umland der Schweizer Hauptstadt. Vor dem Panorama des Gurten erhebt sich der Garden Tower, entworfen von den Basler Architekten Buchner Bründler. Er wird vollständig umspannt von einem filigranen Edelstahlseilnetz, an dessen Rauten sich in…

Leichtbau-System

Die Stahl-Leichtbauweise ist im deutschsprachigen Raum noch relativ neu. In Skandinavien, Nordamerika oder Japan ist sie hingegen bereits weit verbreitet. Die Stahl-Leichtbautechnik ist geprägt durch eine optimierte Gestaltung der Bauteile bezüglich der Tragfähigkeit, Gewichtsminimierung, Nichtbrennbarkeit und Erdbebensicherheit. Der Ursprung…

Verbindende Brücke

Um die Innenstadt von Odense mit dem Neubaugebiet nördlich des Hauptbahnhofs zu verbinden, plante die Stadt eine Fußgänger- und Fahrrad-Brücke, die nicht nur als praktischer Überweg, sondern auch als prägendes Element der Stadt wahrgenommen werden soll. Gottlieb Paludan Architects aus Kopenhagen gewannen den ausgeschriebenen Wettbewerb und realisierten…

Leichtigkeit aus Stahl

Für Julia Buschlinger und Jan Dechow, dem Mind Architects Collective, ist eine Treppe mehr als reiner Verkehrsweg, der abgetrennt vom Wohnraum ein einsames Dasein fristet. Vielmehr sei sie Teil der Kommunikationsfläche, Erlebnisraum und Nutzbereich – mittendrin in Büro oder Wohnraum, um miteinander zu reden und darauf zu sitzen. Als Bauherren,…

Treffpunkt

Der Neubau von Heinlein BAU und RAUM in Erlangen-Schallershof sollte die lange Tradition und den hohen Qualitätsanspruch des 1929 gegründeten Familienunternehmens widerspiegeln. Aus diesem Ansatz entstand die Idee, mit den elementaren Baustoffen Stein, Beton, Glas und Metall zu arbeiten – alles möglichst unverfälscht und natürlich. Der Dreh- und…

Fassade

Von vielen Fassaden ist sprichwörtlich »der Lack ab«. Dies berichtet der Warenzeichenverband Edelstahl Rostfrei. So seien 75 % aller Gebäude in Deutschland vor 1978 errichtet und haben dementsprechend Sanierungsbedarf. Neben der Ästhetik müssen meist auch die ökologische und energetische Effizienz, der Komfort und die Wirtschaftlichkeit gesteigert…

beständig

Fassadenmaterialien wie Stahl und Holz sind naturgemäß der Witterung ausgesetzt und verändern sich mit der Zeit. Manchmal ist dies explizit gewünscht, manchmal würde man darauf aber gerne verzichten. Mit dem Stahldekor »Tambora« und dem Holzdekor »Creek« bietet Fundermax lichtechte, schlagzähe und witterungsbeständige Fassadenbekleidungen. Beide…

stark frequentiert

Geht es um öffentliche Sanitärräume, sind Sauberkeit, Hygiene und eine lange Haltbarkeit bei Objektverantwortlichen und Nutzern gleichermaßen gefragt. Mit Waschtischen aus Stahl-Email bietet Kaldewei nun die perfekte Lösung für die Ausstattung stark frequentierter öffentlicher Waschbereiche – schließlich hat sich das »Kaldewei Stahl-Email« dank…