Stadtplanung

Schlagwort

_
Im Klötzchenregen

Mutlosigkeit statt Visionen im deutschen Städtebau

Der Städtebau in Deutschland ist nie über die Postmoderne aus der Zeit der Berliner IBA 1987 hinweggekommen. Allerorten klammert man sich an das Diktat der heiligen städtebaulichen Trinität aus kontextgebundener kritischer Rekonstruktion, Blockraster und Europäischer Stadt.
Wie sich Problemimmobilien neu nutzen lassen

Urbane Pioniere

Wo Investoren dankend ablehnen, wenn es um die Sanierung leerstehender Gründerzeitbauten geht, setzen manche Städte auf junge kreative Akteure, die sich mit Eigeninitiative Räume aneignen. Eine neue kostenlose Publikation untersucht, wie sich solche Pionierprojekte aus den Niederlanden auf deutsche Verhältnisse übertragen lassen.

Energie (S. 60)

1974 in Stuttgart geboren. 1997-2002 Studium Werbung und Marktkommunikation an der Medienhochschule in Stuttgart. 2002-04 Berufstätigkeit. 2004-09 Studium der Architektur und Stadtplanung an der Universität Stuttgart. Seit 2009 freier Journalist und Autor mit Schwerpunkt Design, Architektur, Stadtplanung. Ulrich Heinemann 1957 in Duderstadt geboren.…

Architekten-streit (Düsseldorf)

»Architektenstreit – Wiederaufbau zwischen Kontinuität und Neubeginn«. Der Untertitel der Ausstellung, die derzeit im Stadtmuseum Düsseldorf zu sehen ist, verweist auf die politische Dimension der Stadtplanung nach 1945. Schon in den nationalsozialistischen Planungen unter der Leitung Albert Speers sollte die politische Ideologie ihren baulichen…