stadt

Schlagwort

Metropolen der Moderne

Eine europäische Stadtgeschichte seit 1850. Von Friedrich Lenger, 757 S., gebunden, 49,95 Euro, C.H. Beck Verlag, München 2013
Die zweitgrößte Stadt Dänemarks setzt große Pläne in die Tat um

Aarhus holt auf

Mehr und mehr Küstenstädte entdecken die Vorzüge ihrer Lage am Wasser und verbannen die industriellen Hafennutzungen an die Peripherie. Die Jütland-Metropole Aarhus ging die Planungen dazu gezielt an und hat bereits erste Erfolge zu verzeichnen. Mit Blick auf den Status als europäische Kulturhauptstadt 2017 wird der Stadtorganismus jedoch noch…

Konfliktreich im Detail

Wer auch immer es sein wird: Auf den neuen, u. a. für Bauwesen und Städtebau zuständigen Minister wird einiges an Arbeit zukommen. Bereits im Wahlkampf wurde
Von der Buga zum Masterplan

Koblenzer Position

Mit der Bundesgartenschau 2011 unternahm Koblenz einen ersten Schritt, um nach Jahren der städtebaulichen Stagnation neue Wege zu beschreiten und die Stadt für Einheimische und Besucher attraktiver zu gestalten. Der neuen Uferpromenade an Rhein und Deutschem Eck sowie der Seilbahn zur instandgesetzten Festung Ehrenbreitstein folgt nun als nächste…

Aussenmöblierung

Ein Modellvorhaben, das Schule machen dürfte, fand im letzten Jahr in Ingolstadt statt: Die Bürger durften selbst darüber entscheiden, wo und mit welchen Sitzbänken sie ihre Innenstadt möblieren wollten. Ab April fand wiederholt öffentliches »Probesitzen« statt, im Oktober war die »demokratische Stadtmöblierung« vollendet. Die lokale Presse koordinierte…
Renovierungsaktion in München

Affenzirkus

In kaum einer deutschen Stadt ist Wohnraum so knapp wie in München. Die städtische Verwaltung ist sich des Problems bewusst, scheint allerdings ihre eigenen Bestandsgebäude zu vergessen: In einigen zentral gelegenen Bauten stehen Wohnungen schon seit mehreren Jahren leer. Mit einer »Gorilla- Aktion« nahm sich eine Initiative nun des Problems an…

Vollbremsung

Ein Baukunstarchiv für Nordrhein-Westfalen – das ist seit rund fünf Jahren ein Anliegen der Architekten- und der Ingenieurkammer-Bau NRW sowie der Stiftung Deutscher Architekten. Ende 2011 gesellten sich auch die Stadt und die TU Dortmund dazu – Anlass war das Angebot der Erben von Josef Paul Kleihues, ihnen seinen Nachlass zu übergeben, wodurch…

Die Mauer gehört nicht Berlin

Die allgemeine Heuchelei ist einfach nur peinlich: Seit 2006 steht fest, dass Teile der Mauerreste, die als East-Side-Gallery Weltruhm erlangt haben, abgetragen werden sollen, um
Die Nullenergiesiedlung in Bad Aibling

Viel Tatkraft für Null Energie

Wo einst das US-amerikanische Militär seinen Geheimdienst stationiert hatte, gibt es jetzt auf einem 70 ha großen Terrain ein bemerkenswertes Pilotprojekt als städtebauliches Zukunftsmodell. Seit 2007 lässt ein Wohnungswirtschaftsunternehmen auf einem Großteil des Areals eine weitestgehend emissionsfreie Siedlung entstehen. Zugleich überprüft das…

Tübinger Planspiele – Teil II

Wie viele städtebauliche Planungen laufen schief, weil die Akteure nicht bereit sind, von Anfang an in Alternativen zu denken und