Sportbauten

Schlagwort

Festhalle in Kressbronn

Unprätentiöser Solitär

Morgens Schulsporthalle, abends Konzertsaal – aber auch Feste, Hochzeiten und sogar Messen finden in der neuen Kressbronner Mehrzweckhalle statt und sorgen für Vollauslastung. Dabei überzeugt nicht nur das vielseitige Innere, auch äußerlich macht der Solitär im Ortskern der Bodenseegemeinde eine gute Figur.
Sporthalle des Gammel Hellerup Gymnasiums

Neu in Hellerup (DK)

Im gediegenen Kopenhagener Vorort Hellerup, nur ein paar Querstraßen vom Øresund entfernt, liegt die Schule aus den 50er Jahren, die mit ihren zwei Geschossen und Satteldach zwischen den Villen und Einfamilienhäusern nicht weiter auffällt. Bjarke Ingels, der dort zur Schule ging, lobt den menschlichen Maßstab und die Qualität des Altbaus. Sein…
… in die Jahre gekommen

Sportforum der Universität Kiel

Als die Universität Kiel 1976 ihr neues Sportforum eröffnete, galt der Komplex mit einer olympiatauglichen Schwimm- und sechs Sporthallen als fortschrittlich und richtungsweisend. Auch nach fast 30 Jahren hat sich das Konzept radikaler Offenheit und Öffentlichkeit bewährt. Eine – hoffentlich sensible – Sanierung steht dringend an.
Sporthalle Römerstrasse

Neu in Esslingen a. N.

Nicht nur bei ihren sportlichen Betätigungen und Wettkämpfen müssen die Mitglieder der Turnvereine Hegensberg und Liebersbronn Durchhaltevermögen und Ausdauer beweisen, auch die Realisierung ihrer Sporthalle gleicht einem Marathonlauf. Zwischen den ersten Wünschen, eine Halle im Tal und eine weitere auf dem Berg zu bauen, und der lang ersehnten…
London Aquatics Centre

Olympischer Wellenschlag

Das Schwimmstadion bildet mit seiner expressiven Formensprache eine Landmarke an einem der Hauptzugänge zum Olympiapark. Durch den immensen Stahlverbrauch für die aluminiumgedeckte Dachkonstruktion und enorme Kostensteigerungen geriet der Bau in die Kritik. Nach den Spielen werden die unschönen Zuschauertribünen entfernt. An ihre Stelle treten…
London Basketball Arena

Opfer des Verfahrens

Auf dem Weg zum Entwurf des größten olympischen Temporärbaus wurde im Prinzip alles richtig gemacht. Dennoch stößt die Basketballhalle nur auf verhaltenes Echo, denn das ursprüngliche Konzept wurde im Lauf diverser Umplanungen zwischen Sparzwängen zerrieben. Letztlich ist ein simples Zelt übrig geblieben: Die Konstruktion aus Stahlträgern und einer…

London olympisch

Statt auf Superlative und Glamour zu setzen, punktete London bei seiner Bewerbung für die Olympischen Spiele 2012 mit den Themen Nachhaltigkeit, Stadtentwicklung und Bürgerbeteiligung. Profitieren sollen davon die bislang stark vernachlässigten Quartiere rund um den Olympiapark im Osten der Stadt; dort entstehen auf einem ehemaligen Industriegelände…
1992

… in die Jahre gekommen Olympiabauten in Barcelona

Um die Olympiaplanungen Barcelonas rankten sich – obschon sie zu Recht viel Lob einheimsten – einige Missverständnisse: Es wurde zwar sehr viel Geld ausgegeben, nur wenig davon floss allerdings, für alle sichtbar, in den Bau der Sportstätten. 20 Jahre später fällt es leichter, den Wert der damals geradezu euphorisch angegangenen urbanistischen…
Nachhaltige olympische Bauten – wie weit ist London auf diesem Weg vorangekommen?

Märchen oder Realität?

Olympische Bauten bergen das Potenzial, den jeweiligen Austragungsorten ein völlig neues Gepräge zu geben und sogar eine neue Stadtsilhouette zu formen. Im Gegensatz zu vergangenen Jahrzehnten stehen heute aber nicht mehr nur die Einmaligkeit und die Innovationen des Mega-Events im Vordergrund, sondern die olympischen Ikonen schmücken sich mehr…
London Velodrome

Simply the best

Mit ihren eleganten Formen hat sich die Radrennarena in die Herzen der Londoner geschwungen und wird dort wohl einen festen Platz bekommen: Auch nach den Olympischen Spielen wird der ungeschlagene Liebling von Publikum und Fachwelt der Stadt erhalten bleiben. Die Schwünge der doppelt gekrümmten Dachfläche und der Fassade aus rotem Zedernholz lassen…