Schell

Schlagwort

vernetzung

Eine sichere Auswahl der Komponenten, die handwerkergerechte Handhabung sowie ein kommunizierbarer Kundennutzen – dies sind laut Schell-Geschäftsführer Dirk Lückemann die entscheidenden Komponenten eines nachhaltigen Gebäudemanagements. Mit »eSchell« bietet der Spezialist für öffentliche und gewerbliche Sanitärräume jetzt ein Wassermanagementsystem…

Griffbereit

Die elektronische WC-Wandeinbau-Spülarmatur »Edition E« von Schell eignet sich besonders gut für behindertengerechte Sanitärbereiche. Sie bietet u. a. den Vorteil, dass die Spülauslösung immer gut erreichbar angebracht werden kann, z. B. auch in den Stützgriffen von Behinderten-WCs. Außerdem entstehen mit ihr keine unhygienischen Nichtspülungen…

Elegant

Die Frontplatte der sensorgesteuerten Urinal-Spülarmatur »Ambition E« besteht wahlweise aus weißem oder schwarzem Einscheibensicherheitsglas, das sich aufgrund der glatten und nahezu porenfreien Oberfläche leicht reinigen lässt. Ein schlanker, verchromter Rahmen umschließt die Glasfläche mit Sensorfeld. Dazu verfügt die Produktneuheit über eine…
Light+Building (15.-20.April)

Planungshilfen

Farben für Die Gesundheit Die Broschüre »Räume für Pflege und Gesundheit« von Caparol beschäftigt sich mit Farben und Oberflächen im Gesundheitswesen. Die Planungsvorschläge stützen sich dabei auf Forschungsergebnisse der HAWK Hildesheim. Zur Farbauswahl kommen je nach Funktionsbereich (Patientenzimmer, Treppenhäuser, Flure, Wartezonen, OP- und…

Reduzierter Verbrauch

Um Baukosten zu senken, wird der Rotstift oft bei den Armaturen angsetzt. Mit »Modus E« möchte Schell die Brücke zwischen hochwertiger Armaturentechnologie, ansprechender Gestaltung und einem attraktiven Preis schlagen. Die Sensorarmatur wurde für kleine und mittlere Waschbecken in öffentlichen Sanitärbereichen konzipiert; sie bietet hohen Hygienekomfort,…