Startseite » Rem Koolhaas »

Seite 8

Schlagwörter - Rem Koolhaas

Porto (P)
Casa da Música

Standort: Av. da Boavista, 604-610 Architekten: OMA, Rotterdam, mit Ove Arup & Partners Eröffnung: April 2005

Neue Stadtentwicklungsprojekte in Teheran – Teil 1
Explosion und Konsolidierung

Teheran ist eine der größten Metropolen des Vorderen Orients und politisches und wirtschaftliches Zentrum des stark zentralisierten Irans. Seit 1788 Hauptstadt Persiens, wuchs Teheran in 200 Jahren von 15 000 auf 8,5 Millionen Einwohner. Im Großraum Teheran leben...

Die Ausstellung »Das Bild Europas« in Brüssel und München
Informativer Bildersturm

Mit der Einführung des Euro und der neuen europäischen Verfassung ist es aus mit der Ruhe in Brüssel. Die Europäische Kommission ist nicht länger eine Exklusiv-Veranstaltung für Politiker, sondern ab jetzt Teil des Alltagslebens und damit immer häufiger...

Die 9. Architekturbiennale in Venedig
Verwandlung ist nicht Neuanfang

»Metamorph« ist der Titel der Architekturbiennale in Venedig. Während die Giardini hauptsächlich den Präsentationen der Länder und ihrer Interpretation des Themas vorbehalten sind, bietet das Arsenale den größten Teil der thematischen Schau. Hier empfangen den...

Das Loisium in Langenlois und die Central Public Library in Seattle
Kunst, Kleid und Kommerz

Die Hülle ist sowohl für die Darstellung der Architektur im Bild wie auch als Landmarke höchst wirkungsvoll. So wundert es nicht, dass sie mit hoher symbolischer Kraft und als Signum von Einzigartigem Identität schaffen und wirtschaftlichen Erfolg sichern helfen...

Olympiade und Stadtentwicklung
Chance oder Katastrophe

Mit der Olympiade 2008 zieht Peking die Aufmerksamkeit der ganzen Welt auf sich. Die Infrastruktur und das Erscheinungsbild der Stadt werden sich krass verändern. Welche stadtplanerische Richtung sollte Peking während dieses Entwicklungsprozesses einschlagen – und...

Stilblüten
Bauen in China und in Deutschland

»Ein gutes Architekturbüro sollte verschiedene Stile beherrschen«. Ein Stilsammelsurium bereitet dem deutschen Architekturverständnis schon Not genug, wird es von ein und demselben Büro erwartet: ein Albtraum! Rolle und Position des Architekten in China...

Bücher
Architecture in China

Von Nobuyuki Yoshida (Hrsg.), a+u Architecture and Urbanism 2003:12, Nr. 399, 170 Seiten, Text englisch und chinesisch, 45 Euro.

Bücher
Matières 6/2003

Actualité de la critique architecturale. Hrsg. vom Institut d’architecture et de la ville de l’EPF de Lausanne. Beiträge von Martin Steinmann, Bruno Reichlin, Jacques Lucan u.a., 128 Seiten, Format 21 x 27 cm, 32,50 Euro, 47,50 SFr. Presses Polytechniques et...

Aktuelles Heft
Anzeige
Anzeige
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
Anzeige