Rem Koolhaas

Schlagwort

Axel-Springer-Neubau, Berlin, Rem Koolhaas/OMA
Berlin-Kreuzberg

Axel-Springer-Neubau

»Journalismus ist Quatschen auf dem Flur« – dieses Bonmot des Hamburger Verlegers Henri Nannen scheint beim Neubau der Axel Springer SE in Architektur übersetzt worden zu sein. Eine Kommunikationslandschaft soll das »Arbeiten vor dem Computer als gemeinschaftliche Unternehmung erfahrbar machen«, so die Architekten. Die Arbeitsatmosphäre soll werkstattartig…
db0918Mailand02Princencmyk.jpg
Raus aus der Komfortzone mit fordernden Räumen

Fondazione Prada in Mailand (I)

Mit der Eröffnung des 60 m hohen Turms ist die viel beachtete Umgestaltung der ehemaligen Mailänder Brennerei zum Präsentationsort zeitgenössischer Kunst nun abgeschlossen. Das fremdartige Weißbetongebilde erweitert das vielschichtige, zumeist klösterlich introvertierte Raumangebot des Areals um kraftvolle Säle, die mit imposanten Ausblicken die…
03_Qatar_National_Library__Photo_by_Iwan_Baan_5228.jpg
Doha (Q)

Nationalbibliothek von Katar

Wie zwei schützende Hände umfassen die Decken- und Bodenebenen den Lesesaal der Nationalbibliothek von Katar, die das Office for Metropolitan Architecture (OMA) auf dem Bildungs- und Universitätscampus Education City in Doha errichtet hat. Die an zwei Ecken und einer Seite hochgeklappte Fußbodenebene und die entgegengesetzt geknickte Decke erschaffen…

Nationalbibliothek Qatar von OMA

Der Stuttgarter denkt angesichts weißer Büchereiregale ja sofort an seine eigene Stadtbibliothek, die der Architekt Eun Young Yi in Würfelform gepackt und mit einem faszinierenden Trichterraum in den obersten Geschossen ausgestattet hat (s. db 12/2011). Freilich gibt es im Stuttgarter Talkessel aber weder so viel Platz noch so viel Geld (Daimler…
Fondation Galeries Lafayette Paris, OMA
Fondation Galeries Lafayette in Paris (F)

Kuratorische Maschine von OMA

Unweit vom Centre Pompidou schuf OMA für die Fondation Galeries Lafayette in einem Innenhof eine ambitionierte Intervention: Eine bewegliche Stahlkonstruktion verwandelt einen denkmalgeschützten Industriebau in ein Museum für Gegenwartskunst.
Caen (F)

Multimedia-Bibliothek Alexis de Tocqueville

Mit einem spektakulären Rundblick zieht der Lesesaal die Besucher in seinen Bann. Sein kreuzförmiger Grundriss spiegelt die Struktur der Bibliothek wider, in der vier Sammlungsschwerpunkte ineinander verschmelzen. Darüber hinaus versinnbildlicht die urbane Figur auch den Schnittpunkt zweier ideeller Achsen, welche die für die Stadtgeschichte bedeutsamen…

Zum Tod von Zaha Hadid

Ihre Gebäude erkennt man auf den ersten Blick. Sie tragen die unverwechselbare Handschrift einer Architektin, die mit expressiven Formen provoziert und polarisiert. Am 31. März ist die Stararchitektin ganz überraschend mit nur 65 Jahren in Miami gestorben. »Die moderne Gesellschaft bleibt nicht, wie sie ist, und auch ihre Gebäude müssen sich…

Elements of Venice

Mit einem Vorwort von Rem Koolhaas. Von Giulia Foscari, 696 S., zahlr. Abb., Softcover, 29 Euro, Lars Müller Publishers, Zürich 2014
Fondazione Prada in Mailand (I)

Alles Gold, was glänzt

Auf dem Areal einer ehemaligen Ginbrennerei am südöstlichen Stadtrand von Mailand hat das Büro OMA einen Ausstellungs-campus für moderne Kunst geschaffen. Für die Stiftung des Modekonzerns Prada nutzte es sieben Gebäude um und ergänzte das ab 1910 errichtete Ensemble um drei Neubauten. Schon von Weitem zieht ein alter viergeschossiger Baukörper,…
Beton im Besonderen: AHM Architekten verwandeln ein Berliner Lagerhaus in Loftbüros

Starke Struktur

Das Potenzial »neutraler« Beton-Tragstrukturen von Nachkriegsbauten ist immens. Das Berliner Projekt zeigt beispielhaft, wie durch die kluge Modifikation des Bestands zeitgemäße Architektur entstehen kann, die einen Großteil der vorhandenen grauen Energie weiter nutzt, statt ihn zu vernichten.