raum

Schlagwort

MACRO – Museo d'Arte Contemporanea di Roma

… Rom (I)

Das 1999 entstandene und in einem Industriekomplex vom Anfang des 20. Jahrhunderts untergebrachte Museum für Gegenwartskunst der Stadt Rom wurde von der französischen Architektin Odile Decq um 10 000 m² erweitert. Ein blutrotes Auditorium mitten im Foyerbereich beherrscht den von schwarzen Wänden begrenzten Raum, der sich bis ganz ins Innere des…
Katholische Kirche in Dietenhofen

Transluzenz statt Transzendenz

Das Licht spielt im Kirchenbau seit jeher eine wesentliche Rolle. Schon die Glasfenster der Gotik dienten dazu, theologische Inhalte wie mystische Stimmungen zu vermitteln – Licht galt und gilt als Medium des Immateriellen, Glas als ein besonderer Baustoff. Die Ganzglasfassaden von heute haben die Möglichkeiten hier enorm gesteigert: In dieser…

Pragmatismus und Poesie

Der öffentliche Raum: Vernachlässigte Restfläche, disziplinierter Stadtraum oder politisch umkämpfter Freiraum? Wem gehört er und wo stehen wir überhaupt im Diskurs? Anlass genug für das Architektur Zentrum Wien, dieses Thema auf dem 18. Wiener Architektur Kongress genauer unter die Lupe zu nehmen. Vielleicht lag es an den Referenten oder einfach…

Ohne Titel

Mehr Licht! Liebe db, Ende Oktober wird die Dunkelheit im finnischen Alltag zu einem bestimmenden Faktor. Die helle Jahreszeit ist auf dem Rückzug, gegen 14 Uhr beginnt es schon dunkler zu werden. Beide Wege, zur und von der Arbeit, macht man im Dunkeln. Damit ändert sich die alltägliche Raumerfahrung – je dunkler, desto kleiner kommt einem der…

umnutzung

Ein Rathaus wird zum Reihenhaus, ein Motel zum Bürogebäude, ein Speicher zum Science Center und ein Hangar zum sozialen Zentrum eines Neubaugebiets: Der Umgang mit bestehenden Bauten und Strukturen gehört bereits jetzt zu den größten Bauaufgaben, die wir haben. Fantasievolle Zwischen- und Umnutzungskonzepte, die zur Revitalisierung und zum Erhalt…

gewonnen

Pritzker Prize für SANAA Ehre über Ehre für SANAA: Nachdem Kazuya Sejima kürzlich zur Kuratorin der diesjährigen Architektur-Biennale ausgewählt wurde, bekam das Büro nun den Pritzker Prize. Der mit 100 000 US-Dollar dotierte Preis zeichnet ihre Architektur aus, die laute Jury »gleichzeitig filigran und kraftvoll, präzise und fließend, geistreich…

bautraum wird konkret

Kindern und Jugendlichen eine Vorstellung von qualitätvoller Raumgestaltung zu vermitteln, ist das Ziel der Initiative BauTraum, zu lesen als Bau-Traum oder »Baut Raum!«. Die Kampagne läuft bis zum 12. September, bis dahin sind Architekten und andere Planer, Denkmalpfleger, Schulklassen, Erzieher und Eltern aufgerufen, Projekte zu entwickeln und…
Massivholzwerk 3 der Pollmeier KG in Aschaffenburg

Vom Baum zum Brett

Fünfzig Millionen Euro für die technischen Anlagen, fünfundzwanzig Millionen für die bauliche Hülle – die Verteilung der Kosten bei diesem Werksneubau macht deutlich, wie stark sich die Architektur dem Fertigungsprozess unterzuordnen hatte. Dennoch ist es gelungen, ein Gebäude mit gestalterischem Anspruch zu schaffen, in dem die Produktionsabläufe…

db in Osteuropa

Wir sind sehr stolz zu vermelden, dass die deutsche bauzeitung auch in Lettland abonniert wird. So übernahm die Zeitschrift »Rigas laiks« in ihrer Mai-Ausgabe Aaron Betskys Essay zu Palladio (siehe db 10/2008, S. 12) und führte ein ausführliches Interview mit ihm über Architektur, die mehr ist als Bauen, sowie über Raum in der Literatur und holländischen…

Ohne Titel

abschied Von London Liebe db, Kartons stehen überall auf den Fußböden, Fluren und an den Wänden meiner Wohnung im vierten Stock eines Lagerhauses in Dalston, im nordwestlichen Londonder Stadtteil Hackney. Jede Kiste, zum Platzen gefüllt, trägt einen Zettel: »Nach China mitnehmen«, »Nicht nach China mitnehmen«, »Später entscheiden«. Ich übersiedle…