Putz

Schlagwort

Wohn- und Geschäftshaus in Mainz mit Putz in Besenstrichstruktur

Fassaden-Grün neu interpretiert

Ob in der Farbigkeit oder Oberflächenstruktur: Putz lässt Architekten viele Freiheiten. Die Bandbreite der Gestaltungsmöglichkeiten reicht von traditionell und klassisch bis hin zu experimentell und künstlerisch. Bei dem Gewinnerobjekt des Deutschen Fassadenpreises 2015 zog Architekt Heribert Gies aus Mainz gleich mehrere Register: Die Kombination…
Erfolgreicher Workshop zum Thema Putz auf der Insel Hombroich im Oktober 2015

»Die Kunst der Putzfassade« – Nachbericht

Dass und wie sich mit Putz gestalten lässt, davon konnten sich die Teilnehmer des Workshops »Die Kunst der Putzfassade« ein konkretes Bild machen. In Theorie und Praxis ging es einen Tag lang um bekannte und weniger bekannte bzw. sogar (fast) vergessene Putztechniken — um ihre Vorteile, Einsatzmöglichkeiten und Besonderheiten.
Anwerfen, Abziehen, Kratzen, Kämmen, Glätten

Verputztechniken und Putzoberflächen – eine Übersicht

Das Erscheinungsbild einer jeden Putzoberfläche ist eng mit der handwerklichen Bearbeitung des Putzmörtels verknüpft. Die Art der Ausführung und/oder die Wahl der Putzwerkzeuge bestimme weitgehend die Bezeichnung der Putze. Im Folgenden werden einige der vielen möglichen Putzoberflächen anhand ihrer Bearbeitung vorgestellt und beschrieben.
Schwerpunkt db 3/2015

Putz

Langweiliges Massenprodukt oder vielfältig und kreativ einzusetzender Werkstoff? An dieser Frage scheiden sich die Geister. Nicht zuletzt wegen des vielfach banalen Erscheinungsbilds verputzter Fassaden hat das Ansehen des Baustoffs gelitten. Dabei ist Putz – in seiner ursprünglichen Zusammensetzung aus Wasser, Sand und Kalk – so alt wie die…
Stilgerechte Kruste

Sanierung eines Schulhauses in Kriens (CH)

Bei der energetischen Sanierung des Schulgebäudes in Kriens mit einem WDVS wurden verschiedene Putzstrukturen und ein ausgewogenes Farbkonzept umgesetzt. So entstand ein reizvolles Zusammenspiel des skulpturalen Baukörpers mit einzelnen Fassadenflächen, eine Bereicherung für den Bau aus den 70er Jahren.
Klammer aus Kratzputz

»PAN Interkulturelles Wohnen« in Wien (A)

Die Wohnhausanlage »PAN Interkulturelles Wohnen« in Wien ist der kulturellen Vielfalt ihrer Bewohner gewidmet, die sich bei der Vergabe geförderter Mietwohnungen ganz von selbst einstellt. So beschloss Architekt Werner Neuwirth, das Projekt nicht allein abzuwickeln, sondern Partnerarchitekten aus Zürich und London einzuladen. Gestalterischen Zusammenhalt…
Alles auf Rot

Mehrfamilienhaus in Sterzing (I)

Einfache Form, einheitliche Farbgebung: In der heterogenen Umgebung am Stadtrand von Sterzing wirkt das neue »Pfarrmesnerhaus« zunächst wie ein beinah fremdartiger Solitär – doch die Putzfassade in Porphyrrot stellt den Bezug zur Region her.
Eine Ode ans Handwerk

Staatliche Musikinstrumentenbauschule in Mittenwald

Der neue Lehrsaaltrakt der Musikinstrumentenbauschule zeigt mit seinen markanten Putzfassaden deutlich Präsenz und bezieht sich dabei gleichzeitig auf die lokale Bautradition. Insgesamt 145 Schülern der Fachbereiche Geigenbau, Zupfinstrumentenbau, Holz- und Metallblasinstrumentenbau bietet er jene Funktionalität und Atmosphäre der Geborgenheit,…
1957-59, 1962-64, Erweiterung 1976-78

Studentendorf Schlachtensee

In den späten 50er Jahren als vorbildliche Anlage erbaut, schien das Studentendorf Schlachtensee in den 90er Jahren vor seinem Ende zu stehen. Doch zum Glück kam es anders: Bei der 2006 begonnenen Sanierung gelingt es, die gestalterischen Qualitäten der Anlage wieder freizulegen und gleichzeitig ihre Zukunftsfähigkeit zu sichern. Architekten:…
Ein Haus wie eine Stadt

Wohnen an der alten Stadtmauer in Berlin

Mit dem markanten Wohnhaus in der Waisenstraße hat das junge Berliner Architekturbüro Atelier Zafari ein bemerkenswertes Ausrufezeichen in einem heterogenen baulichen Umfeld gesetzt. Die hohe Qualität des skulpturalen Baukörpers mit seiner strahlend weiß verputzten Fassade setzt sich auch in der Innenraumgestaltung fort. Architekten: Atelier…