projekte

Schlagwort

Jahrbücher Ingenieurbaukunst

Seit 2001 gibt die Bundesingenieurkammer jährlich einen Überblick über die besten Projekte und Leistungen deutscher Bauingenieure heraus. Obwohl sich die Bücher explizit an Laien ebenso wie Fachleute wenden, finden wir, dass sie zu wenig wahrgenommen werden. Dabei bieten sie ein außerordentlich sehenswertes Spektrum, von Brücken und unterirdischen…

Wand, Decke, Boden

~Anke Geldmacher Alles aus einer Hand – dieser beliebte Ansatz ist in manchen Bereichen gar nicht so einfach umzusetzen. Bei Deckensystemen beispielsweise hat man es mit den verschiedensten Untergründen, Geometrien und v. a. Eigenschaften zu tun: Altbau oder Neubau, klein und verwinkelt oder riesengroß und flächig, gebogen oder gefaltet, schmutzabweisend…

Schall- und Brandschutz

~Anke Gelmacher Gerne hätten wir an dieser Stelle verkündet, dass der Berliner Flughafen BER fertig ist. Dies ist nicht der Fall, da es u. a. noch immer am Brandschutz mangelt: Die Türen funktionieren nicht, wie gefordert, bei der Sprinkleranlage ist man sich unsicher. So könnte es im Ernstfall also tatsächlich dazu kommen, dass es in einigen…

Skulptur Projekte in Münster

Vom 10. Juni bis 1. Oktober findet in Münster zum fünften Mal die stadtweite Ausstellung »Skulptur Projekte Münster« statt. Alle zehn Jahre bespielen internationale Künstler einen selbst gewählten Ort, was eine Art Langzeitstudie der Stadt ergibt. Für Einwohner und Besucher soll die Schau eine Art Selbsterfahrung in der täglichen Begegnung mit…

Dach

Auf dem Dach ist einiges los. Lichtkuppeln und Flachdachabdichtungen zu erneuern, ist eine Standardaufgabe. Der vdd etwa vermeldet für 2016 ein Absatzplus für Bitumen- und Polymerbitumenbahnen von 2,6 bzw. 4,4 %, insgesamt 170 Mio. m². Daneben dient das Dach auch als Aufhängungspunkt für Arbeiten an der Fassade und an der Dachfläche selbst. Diese…

Ingenieurbaukunst

Wie in der gesamten gebauten Umwelt verhält es sich auch bei Ingenieurbauwerken. Vieles möchte man als Nutzer am liebsten einfach übersehen: Ungelenke Fußgängerüberführungen und schnöde Autobahnbrücken kennt jeder zuhauf. Dabei könnte schon das gezeigte reine Tragwerk den Betrachter in erfreutes Staunen versetzen. Wenn es zu einer fruchtbaren Zusammenarbeit…
Jurybericht zum db-Wettbewerb »Respekt und Perspektive. Bauen im Bestand 2016«

Urban oder ländlich, Mittelalter oder klassische Moderne – Die eingereichten Projekte

Die Resonanz auf den, nach 2014 dieses Jahr zum zweiten Mal ausgeschriebenen db-Wettbewerb war mit nahezu 300 Einreichungen aus Deutschland, Österreich, Süd-tirol und der Schweiz wieder phänomenal und die Bandbreite und Qualität der Projekte außergewöhnlich hoch: raffiniert umgenutzte Verwaltungsbauten, sanierte und erweiterte Wohngebäude, Kirchen…

Massarbeit (Frankfurt a. M.)

Anlässlich des Ehrengastauftritts Flanderns (dem niederländischsprachigen Teil Belgiens) und der Niederlande auf der Frankfurter Buchmesse zeigt das DAM derzeit die Ausstellung »Maatwerk/Massarbeit« zu Architekturprojekten aus dieser Region. Die Kuratorin Sofie De Caigny vom Flanders Architecture Institute (VAi) hat hierfür Projekte aus den vergangenen…

Mehr Wert

»Dann mach ich es selbst! – Eigeninitiativen von Planern und Architekten« war das Thema der diesjährigen TRI, dem immer wieder gelungenen Internationalen Symposium für energieeffiziente Architektur im Bregenzer Festspiel- und Kongresshaus. Dort standen an drei Tagen im Mai Projekte im Vordergrund, die auf unternehmerische Modelle für nachhaltiges…

Redaktionslieblinge

Auch in diesem Jahr ist die Dezember- Ausgabe der db den Lieblingsbauten der Redakteure gewidmet. Zur Auswahl der wie gewohnt kritisch betrachteten Projekte gehören dieses Mal eine Totenkapelle, die Ulrike Kunkel bei ihrer Recherchereise zum Südtirol-Heft entdeckte, der einfühlsame Umbau eines Berufsschulgebäudes in Heilbronn, dem sich Dagmar Ruhnau…