Platz

Schlagwort

Eduard-Wallnöfer-Platz in Innsbruck (A)

Platz machen

Architekten: LAAC Architekten, Stiefel Kramer Architecture & Christopher Grüner Tragwerksplanung: Alfred Brunnsteiner

Lautes Hannover

Das Fraunhofer-Institut für Bauphysik (IBP), Stuttgart, kommt in einer Studie zu dem doch ziemlich überraschenden Ergebnis, dass Hannover die lauteste deutsche Stadt ist. Es folgen Frankfurt a. M., Nürnberg, Bonn und Köln. Für die Studie hat das Institut die Lärmkarten der 27 Städte über 250 000 Einwohner ausgewertet und erfasst, wie viel Fläche…
Fehlplanung oder lebendiger Stadtraum: Ein Jahrzehnt Potsdamer Platz

Arbeit am Mythos

In den 20er Jahren galt der Potsdamer Platz als Synonym für automobile Bewegung, für hektische Menschenmassen, für hemmungsloses Vergnügen, er war der großstädtischste Ort Berlins. Doch was ist er heute? Ist es gelungen, den verwehten Mythos wiederzubeleben und ein lebendiges Stück Stadt zu schaffen, gar eine neue Mitte für das traditionell polyzentrische…
Umbau Parkhaus Stubengasse

… Münster

Lange fristete es ein Schattendasein, ein 1964 in nüchternen Formen errichtetes, städtisches Parkhaus an der Stubengasse. Als jüngst die Stadt daran ging, das komplette Umfeld zu entwickeln, fand sich das Parkhaus plötzlich an einem neuen, vorgelagerten Platz wieder – einer Sonnenadresse mitten in Münster. Da das UG der Anlieferung eines benachbarten…

DEZENT

Designklassiker eignen sich nicht nur für stilgerechte Renovierungen, sondern finden bei Liebhabern durchaus auch im Neubau ihren Platz. THPG bietet nun die historischen Glasabdeckungen bei Schaltern auch mit modernen Funktionen an: Steck-, Audio- und Anschlussdosen sowie Dreh- und Kippschaltern, Wipptastern und Dimmern. Die Aufsätze sind aus weißem…
Platz vor der Deutschen Oper in Berlin-Charlottenburg

Dolce vita vor Nachkriegsmoderne

Der Platz vor der Deutschen Oper in Berlin-Charlottenburg war über die Jahre zu einer tristen, vernachlässigten Freifläche verkommen. Er sollte dringend mehr Aufenthaltsqualität erhalten, ohne seinen großstädtischen Charakter zu verleugnen. Die Landschaftsarchitekten gaben ihm südländisches Flair – mit einem Wasserspiel, einem ausgeklügelten Beleuchtungskonzept…

Aussenräume

»Der Städter, der Straße und Platz aufsucht, um in ein Publikum einzutauchen als Beobachter, Zuschauer, Flaneur, aber auch als Akteur oder Informant, erwartet nicht Zweckmäßigkeit, sondern Atmosphäre oder sogar Emotion.« – Der Beobachtung des Architekten und Stadtplaners Andreas Feldtkeller folgend, haben wir innerstädtische Plätze und Freiräume…

Fassaden

Mittlerweile haben Stahlgewebe an Fassaden einen beachtlichen Marktanteil erreicht – besonders in mediterranen Ländern erfreuen sie sich großer Beliebtheit. Am deutlichsten fallen hier die Medienfassaden auf: Auf dem Mailänder Domplatz ist eine Gewebefassade aus Stahl als gigantischer Bildschirm an einem sehr prominenten Platz installiert. Der…

treibhaus privat

Schlimm genug, dass die »Bauherrengesellschaft Staiger«, Erligheim, überhaupt auf die Idee kommt, so etwas anzubieten. Insbesondere in Zeiten, in denen sich Techniken zur Energieeffizienz eines Gebäudes auch formal leicht integrieren lassen. »Mediterranes Klima« wird versprochen – als hätten wir das nicht auch so schon. Was diese Idee aber so bemerkenswert…

es war einmal …

Mit dem Wertheim-Grundstück am Leipziger Platz sind mehr Erinnerungen verbunden als selbst in Berlin üblich ist: die an das größte Warenhaus Europas, an jenes prachtvolle Gebäude Alfred Messels, das als einer der Gründungsbauten der deutschen Moderne in so ziemlich jeder Architekturgeschichte steht, an die schamlose »Arisierung« Wertheims unter…