Platten

Schlagwort

presse-vitus-bad-bild-7.jpg

Alte Fehler vermeiden

Seit der Eröffnung vor 35 Jahren sorgt das Dach des Vitus-Freizeitbads in Everswinkel für Probleme. Infolge von konstruktiven Mängeln machten die feuchtwarme Luft und Chlordämpfe Ende der 80er Jahre eine erste Dachsanierung erforderlich. 1996 folgte Sanierung Nummer zwei. Rund 20 Jahre später zeigten sich erneut massive Schäden an Dämmung und Tragwerk.…

Kombinierte Dämmstoffe

Im Zusammenarbeit mit einem Maschinenhersteller hat BASF eine neue Technologie zum Verschweißen von Dämmplatten entwickelt: Das kontaktlose, thermische Verschweißverfahren erlaubt eine Vielzahl von Dämmstoff-Kombinationen. So lässt sich beispielsweise »Styrodur®«, der extrudierte Polystyrolhartschaumstoff von BASF, mit Polyurethan, anorganischen…

Fertig beschichtet

Mit »Fermacell Design« bietet der Hersteller von Gipsfaser-Platten und zementgebundenen Nassraumplatten oberflächenfertige Beschichtungen, die ein breites Spektrum an Gestaltungs- und Einsatzmöglichkeiten eröffnen. Erhältlich sind strukturierte und glatte Oberflächen in jeder gewünschten Farbvariante, Holz-, Stein- und Reliefdekore sowie individuelle…
Verwaltungsgebäude von Egger in Sankt Johann in Tirol (A)

Ein Holz-Hohlkastenelement für alle Fälle

Grobspanplatten werden von Architekten gern als kostengünstiges Baumaterial für temporäre Bauten verwendet. Wie groß ihr konstruktives und gestalterisches Potenzial aber tatsächlich ist, zeigt nun ein Bürogebäude, das auf einem seit einigen Jahren immer weiter verfeinerten Konstruktionsprinzip für vorgefertigte Hohlkastenelemente basiert.

Gläsern und druckstabil

Gips ist nicht alles, wenn es im Trockenbau um Trennwände geht: Jetzt gibt es eine alternative Bauplatte aus leichtem Blähglas – »VeroBoard Rapid«. Die Leichtbauplatte ist stabil, einfach zu verarbeiten und innen wie außen einsetzbar.Die Platte besteht zu 96 % aus Blähglas-Granulat, das ausschließlich aus Altglas gewonnen wird. Durch den Bläh-Prozess…
Neues Headquarter in Almeria (E) mit Dekton an vielen Fronten

Oberfläche für alle Fälle

Bei der Gestaltung des neuen Hauptgebäudes der spanischen Sparkassengruppe Cajamar in Almerìa setzte das Architekturbüro Arapiles Arquitectos Asociados die ultrakompakte Oberfläche Dekton als Boden- und Fassadenmaterial sowie in den Badbereichen ein. So zeigt das Gebäude auf eindrucksvolle Art die architektonischen, technischen und dekorativen…

Glas und OSB-Platten

Das neue Verwaltungsgebäude von Egger am Stammsitz im österreichischen St. Johann wurde vom Architekten Bruno Moser geplant und in modularer Bauweise mit Produkten aus dem eigenen Haus umgesetzt. Alle vier Geschosse der beiden Gebäudeteile sind über eine selbsttragende Treppe aus OSB-Platten erschlossen. Der Bau besteht hauptsächlich aus Glas und…
Forstpavillon der Landesgartenschau in Schwäbisch Gmünd

Digital geplant, robotisch gefertigt

Bis 12. Oktober ist in Schwäbisch Gmünd das weltweit erste Bauwerk zu sehen, dessen ressourcenschonendes Holzschalentragwerk ausschließlich robotisch gefertigt wurde. Die drei Institute ICD (Institut für Computerbasiertes Entwerfen), ITKE (Institut für Tragkonstruktionen und Konstruktives Entwerfen) und IIGS (Institut für Ingenieurgeodäsie) der…

Dauerhafte Fassade

Eine neue Tonziegelfassade, die insbesondere für Sanierungen sowie An- und Erweiterungsbauten konzipiert wurde, hat Wienerberger entwickelt. »Argelite«-Fassadenplatten sind 24 mm dick, bei einer Höhe von 500 mm in den Längen 200, 250 und 300 mm erhältlich und lassen sich in Reihe sowie im Verband montieren. Als Standardfarben steht zur Auswahl…

Leichtes XL-Format

Mit »Plantano« hat Kronimus seit einigen Jahren frost- und tausalzbeständige Betonsteinplatten im Angebot, die sowohl eine geschliffene Oberfläche (Brillantschliff) als auch einen sehr guten Rutschwiderstandswert von R 11 aufweisen. Mit »Plantano XL« wurde die Serie nun um Großformate mit einem vergleichsweise geringen Gewicht von 115 kg/m² erweitert.…