Paulo

Schlagwort

Gewonnen

Deutscher Städtebaupreis 2016 Einen »wunderbaren Ort mit unverwechselbarer Identität« hätten die Preisträger geschaffen, befand die Jury des Deutschen Städtebaupreises: die Wohnanlage wagnisART [11] in München. Eine Arge, der u. a. bogevischs buero angehörte, hat hier zusammen mit der Wohbaugenossenschaft wagnis ein ehemaliges Kasernengelände umgestaltet.…
Stadionarchitektur der Fussball-WM 2014 in Brasilien

7:5 für die Neubauten

Die insgesamt 64 WM-Begegnungen werden 2014 in zwölf unterschiedlichen Spielstätten ausgetragen, auf die der Blick auch in architektonischer und konstruktiver Hinsicht lohnt. Bei fünf Stadien handelt es sich um ältere Bauwerke, die modernisiert und umgebaut wurden; sieben sind dagegen neu entstanden. An der Hälfte der Bauprojekte wirkten deutsche…

Der Raum des Öffentlichen

Die Escola Paulista und der Brutalismus in Brasilien. Von Magret Becker. 279 S. mit 92 Farb- u. 207 s/w-Abb., Hardcover, 49 Euro. Dietrich Reimer Verlag, Berlin 2012

Spurensuche in Brasilien (Innsbruck)

Auf der Suche nach der brasilianischen Architekturvielfalt jenseits von Oscar Niemeyer durchstreifte der Tiroler Architekturfotograf Günter R. Wett einen regnerischen Herbstmonat lang São Paulo und Salvador da Bahia. Er sammelte architektonische Eindrücke von drei Zeitgenossen: João Batista Vilanova Artigas (1915–85), Lina Bò Bardi (1914–92) und…

architekturbiennale SAo paulo

Der Ibirapuera-Park in São Paulo ist eines der Spielfelder, auf denen Brasiliens Uraltmeister Oscar Niemeyer seine Visionen ausleben konnte. Über die Jahrzehnte hinweg entstanden Gebäuderiegel – im längsten fand im November und Dezember die Architekturbiennale statt –, eine Halbkuppel, ursprünglich als Planetarium gedacht, neuerdings ein keilförmiges…

Architekturbiennale in São Paulo

Die zweitwichtigste Architekturbiennale der Welt findet vom 10. November bis 16. Dezember in São Paulo statt. Der deutsche Beitrag wird vom Deutschen Architekturmuseum kuratiert, für die Gestaltung zeichnet das »Architekturbüro Deutschland« verantwortlich – dazu gehören Allmann, Sattler, Wappner Architekten, Architektenbüro 4a, Yes Berktold Wicher,…
Chancen und Risiken für deutsche Architekten in Brasilien

Traum oder Träumerei?

Bei verhangenem Himmel am CAD-Arbeitsplatz in Deutschland kann einem schon ein- mal der Gedanke durch den Kopf schießen, wie es wohl wäre, in einem exotischen Land zu leben – und zu arbeiten. Wer sich dazu entschließt, sollte zuvor die tatsächlichen Arbeitsbedingungen seines Traumlands mit seinem Träumen in Einklang bringen.