Nbsp

Schlagwort

nora_systems_taz_Neubau_Berlin_4.jpg

Bildpixel auf dem Boden

Im Oktober 2018 bezog die taz ihren Neubau in Berlin-Kreuzberg. Das Gebäude wurde von den Züricher Architekten Piet und Wim Eckert (E2A) als offenes Haus und »System ohne Hierarchien« konzipiert. So ist z. B. das EG mit Restaurant, Shop und Veranstaltungsraum für die Öffentlichkeit zugänglich. Die OGs sind unterschiedlich organisiert, angepasst…
50009

Hinhören

Instandhaltungsrichtlinie, Hydrophobie, Risse und Fugen, Korrosion und Inspektion, Verstärkungen mit Carbon … Das war, neben vielen Praxisbeispielen und Forschungsergebnissen, ein Großteil der Themen, die beim Kolloquium »Erhaltung von Bauwerken« der Technischen Akademie Esslingen am 22./23. Januar auf der Tagesordnung standen. Jeweils bezogen…
ThyssenKrupp_TESTTURM_ENGELS__W5A0562.jpg

Oben im Turm

Den Hauptteil des thyssenKrupp-Testturms in Rottweil nehmen selbstverständlich die Testräumlichkeiten für Hochgeschwindigkeitsaufzüge ein. Doch ganz oben, in 246 m Höhe, befinden sich auch Bereiche für Meetings und Businessevents. Bei der Ausstattung der Konferenzräume war Michael Christ, Projektleiter bei Züblin, eine hohe Strapazierfähigkeit…
ERCO_Jilly_track_001.jpg

Dünn und auf Schienen

Die Stromschiene von ERCO ist seit Jahrzehnten bewährt und als Infrastruktur für Beleuchtung auch im LED-Zeitalter flexibel und wirtschaftlich. Für moderne Arbeitswelten, in denen sich die Bürogestaltung schnell ändern kann, hat ERCO die »Jilly« Downlights für Stromschienen entwickelt. Wenn sich jetzt die Anordnung im Büro ändert, ändert sich das…
BX_Osnabrueck_Herrenteichstr_Sporthaus-027.jpg
Superlux ELF 3000 von Brillux im L&T Sporthaus in Osnabrück

Vielfalt, auch an der Wand

Das L&T Lengermann und Trieschmann Sporthaus in Osnabrück bietet auf 5 000 m2 und fünf Etagen Sportbekleidung und -geräte an. Ein Highlight ist das Wellenbecken im UG mit Indoor-Surfwelle. In modernem Shop-Design präsentieren unterschiedliche Themenwelten die Vielfalt des Sports. Die Beschichtungsmaterialien wurden passend zu diesem außergewöhnlichen…
xx_ARTWOOD_RIBBON_60X120_RECT_CANADA_BLACK_45X90_RECT.jpg

Porzellan im Holz-Design

Auf der Cevisama in Valencia präsentierte Ibero die Kollektion »Artwood«, inspiriert von den Wäldern der französischen Bretagne. Das »Porzellanholz« ist auf den ersten Blick kaum von echtem Holz zu unterscheiden. Durch eine 3D-Prägung erhält das Material die charakteristische Maserung. Artwood eignet sich sowohl als Wand- und Bodenbekleidung für…
OLYMPUS_DIGITAL_CAMERA

Zweifarbige Fassade

Das Nano-Institut für Physik bildet den Auftakt des neuen Campus der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) im Herzen Münchens. Die Architekten Kleyer.Koblitz.Letzel.Freivogel aus Berlin und Ernst² aus München schufen einen klar strukturierten Instituts-Neubau mit 2 700 m2 Fläche. Über dem steinernen Sockel liegt ein luftiges Zwischengeschoss…
Bild_04_xx.jpg

Urbane Fassade

Wie stark bauliche Innovationen einen Stadtteil formen und voranbringen, zeigt sich am Beispiel des Quartiers »Am Hirschgarten« in München: Innerhalb weniger Jahre hat sich das Gelände an der Friedenheimer Brücke von der brachen Industriefläche zum zukunftsträchtigen Wohn- und Gewerbestandort entwickelt. Derzeit entsteht der wohl auffälligste Bau…
_SGWeber_Filzputz.jpg
Fassadengestaltung mit Putz

Das Spiel mit dem Korn

Kaum ein Material kann einem Gebäude so viele unterschiedliche Gesichter verleihen wie ein Fassadenputz. Neben den Standardtechniken wie Scheiben-, Reibe- oder Filzputz, die nie aus der Mode kommen, zieren zunehmend auch traditionelle Varianten wieder die Fassaden. Besenstrich und Kammzug etwa unterstützen die moderne Reliefgestaltung. Damit zieht…
db0219ThujenBomben1.jpg

Thujen gegen Bomben

Bislang gibt es in Deutschland keine Regelwerke oder Empfehlungen für den baulichen Schutz urbaner Räume, nur für klassische Poller und andere Fahrzeugsperren. Die gesellschaftliche Diskussion zeigt aber, so Norbert Gebbeken von der Universität der Bundeswehr in Neubiberg bei München, dass eine »Verpollerung der Städte« nicht gewünscht ist. Daher…