Menschen

Schlagwort

GB_London_Maggies_Cancer_Center_Kapilux_2018_rafm1.jpg

Transluzent

Nach einem Entwurf von Steven Holl Architects ist das dritte Maggie’s Centre für krebskranke Menschen in London entstanden. Bei der Gestaltung spielten Farbe, Licht und Material eine wichtige Rolle. Tagsüber wirkt die Fassade mit transluzenten Glasbändern und Farbfeldern sehr homogen, abends leuchtet sie von innen heraus. Zum Einsatz kamen die…
Conscient.jpg

Gute Luft

Während der Luftqualität im Freien von Regierungen und Unternehmen seit Jahren hohe Priorität eingeräumt wird, gilt dies für die Qualität der Innenraumluft bisher nicht in gleichem Maße. Dabei zeigen Studien – u. a. Untersuchungen der amerikanischen Umweltschutzbehörde – , dass Menschen bis zu 90 % des Tages in geschlossenen Räumen verbringen.…

Töne zu Ziegeln

Hinter der Entwicklung der Wandreliefs in den beiden Innenhöfen der Wohnanlage »Corte Salvati« in Freising steht eine komplexe Philosophie. Sie umfasst Biologie, Geologie und Physik ebenso wie Glauben, Empathie und nicht zuletzt traditionelles Maurerhandwerk. Von MMZ Architekten in Frankfurt a. M. für die katholische Pallottiner-Gemeinschaft vor…
Human Scale Lighting im Aussenbereich

der Mensch im Zentrum der Lichtplanung

Das Außenbeleuchtungsprojekt »Bürchen Mystik« im Schweizer Wallis veranschaulicht, wie eine LED-Lichtlösung – angepasst an zeitlich wechselnde Bedürfnisse des Menschen – Lebensqualität und Wohlbefinden im öffentlichen Raum positiv beeinflussen kann.

Barrierefrei

Das Ministerium für Verkehr und Infrastruktur (MVI) als oberste Baubehörde in Baden-Württemberg verlangt mit der neuen Baugesetzgebung seit 1. März 2015 und der Liste der technischen Baubestimmungen seit 1. Januar 2015 sichere und schwellenfreie Gebäude innerhalb des barrierefreien Bauens. Die weit verbreitete Annahme, 2 cm hohe Schwellen wären…

Bauwerksabdichtung

Jedes Jahr besuchen bis zu 4 Mio. Menschen die Stadt Trier. Hinzu kommen Tausende Berufspendler und Studenten. Für viele von ihnen ist der Hauptbahnhof das Tor zur Stadt. Da ist es natürlich schade, wenn dieser erste Eindruck eher unattraktiv ist. Umso erfreulicher ist es, dass die Stadt sich nach Jahrzehnten der kleinen Lösungen 2014 für eine…