Gefälle

Schlagwort

Bauder_D+H_2018.jpg

Gefälle-Dämmung

Da stehendes Wasser Schäden verursachen kann, müssen Flachdächer in der Regel mit einem Gefälle ausgeführt werden. Damit auch auf Baustellen mit Zeitdruck schnell und sicher eine hochwertige Gefälledämmung verlegt werden kann, hat Bauder mit dem alukaschierten »BauderPIR FA Gefälle« ein neues System entwickelt, das mit zweiprozentigem Gefälle für…
Polymerbitumen- und Bitumenbahnen
vdd | Herstellerinformation

Flachdächer – Geneigt gleich dicht?

2 % in der Fläche, 1 % in der Kehle: Trotz klarer Bauvorgaben sorgt das notwendige Gefälle von Flachdächern regelmäßig für Diskussionen. Wieviel Pfützenbildung ist unproblematisch? Außer der Anordnung von Gefälle können noch weitere bautechnische Maßnahmen getroffen werden. Besonders auf den richtigen Werkstoff zur Abdichtung kommt es an. Ob…
Neue DIN 18065 begünstigt Schäden an Aussentreppen und erhöht Unfallrisiken

Gebrauchsuntauglich nach DIN 18065?

Im Juni 2011 wurde die aktuelle Norm DIN 18065 Gebäudetreppen – Begriffe, Messregeln, Hauptmaße – eingeführt. Wie das frühere Regelwerk gilt sie für alle Arten von Treppen in und an Gebäuden, also auch für mit dem Bauwerk verbundene Außentreppen. Ein umfangreiches und technisch anspruchsvolles Regelwerk, das allerdings einen entscheidenden Fehler…
Ein typischer Querschnitt von Dachterrassen: keramischer Plattenbelag im Klebebett auf Estrich und Dränschicht, Warmdachaufbau
Dachterrassen – Gefälle und Entwässerung

1, 2 oder 3?

Der häufige Streit über das notwendige Gefälle von Dachterrassen ist nicht verwunderlich, geht es doch meist um die Abwägung der Vor- und Nachteile im Gefälle liegender Schichten, ohne dass Schäden vorliegen. Das Bewertungsergebnis hängt dann entscheidend davon ab, welches Gewicht man den verschiedenen Beurteilungskriterien beimisst. Die wesentlichen…