gebäude

Schlagwort

Umgenutzt

7 Um leer stehende Büro- und Gewerbebauten als Wohnungen nutzbar zu machen, sind manchmal nur interne Veränderungen nötig, häufig muss aber auch die Fassade erneuert, die Haustechnik modernisiert und das Gebäude entkernt werden. Doch auch eine solche Kernsanierung ist meist...
moderne Erschliessungstechnik im Park Tower in zug (CH)

Das Gebäude denkt mit

Der Park Tower im schweizerischen Zug ist ein Wohnhochhaus, das weniger durch sein Äußeres als durch sein Inneres besticht. Durch eine hier erstmals eingesetzte Technologie öffnen sich Türen, Garagen und Briefkästen automatisch, sobald ein Bewohner sich nähert. Und auch der Aufzug steht schon bereit, wenn man ihn braucht.
Wohnhaus in Sommacampagna (I)

Rustikal aufgesattelt

Mit einem feinen Kniff gelang es den Planern, bei einer ehemaligen Scheune die Ziegelwände der Aufstockung an die gröberen Findlingsmauern des Bestands anzupassen: Sie verschoben und drehten immer wieder einzelne Ziegel leicht aus der Fläche heraus.

Teilnehmen

Sozial - Schnell - Gut Angesichts der Notwendigkeit, in den kommenden Jahren rasch zu bezahlbarem Wohnraum zu kommen, lobt das »Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen« in Rheinland-Pfalz einen nichtoffenen Ideenwettbewerb aus. Es geht darum, ein Modell für schnell zu erstellenden, bezahlbaren Wohnraum zu entwickeln, das Anpassbarkeit auf unterschiedliche…

Beispielhaft

Seit Kurzem residiert das Universitätsbauamt Freiburg im ehemaligen Gesundheitsamt. Dank gekonnter Revitalisierung überzeugt das viergeschossige Gebäude aus dem Jahr 1965 heute mit moderner Architektur und großzügigem, transparentem Interieur. Mit der Sanierung verfolgten die Architekten zwei Hauptziele. Zum einen sollte der 35 m lange und 13,5…
Jüdisches Gemeindezentrum JW3 in London (GB)

Open House

Das erste jüdische Gemeindezentrum in London demonstriert die Stärken des »Weniger ist mehr«. Dabei überzeugt nicht allein der formal reduzierte Ausdruck der Architektur. Klarheit und Rationalität fördern hier sowohl den Zusammenhalt jüdischer Menschen als auch die Verbindung zu nichtjüdischen Bürgern.

Für Liebhaber

Wie kaputt muss ein Gebäude sein, bevor man es aufgibt? Das ehemalige katholische Priesterseminar St. Peter's in Kilmahew nahe Glasgow, 1958-66 von Gillespie, Kidd & Coia erbaut, denkmalgeschützt und als bestes Gebäude des 20. Jahrhunderts in Schottland gehandelt, ist jedenfalls schon sehr heruntergekommen – und übt dennoch auf sehr viele Besucher…

Holzbau

Mit dem Holzbau geht es bergauf. Im wahrsten Sinn des Wortes, wie unser kleines Beispiel einer Skihütte im Skigebiet von Courmayeur in den italienischen Alpen zeigt. Aber Holz war in den Bergen schon immer das bevorzugte Material, es ist witterungsbeständig und übersteht zuverlässig auch die größten Temperatursprünge. Bauholz bleibt über Jahrzehnte…

Bis zur Hochhausgrenze

Deutschlands erster Holzbau mit acht Vollgeschossen, dessen tragende Konstruktion aus Massivholz besteht, ist ein Beweis für die Leistungsfähigkeit des modernen Holzbaus. Die Entwicklung des K8, einem Verwaltungs- und Ausstellungsgebäude von Kampa, wird von der TU München als Forschungsprojekt begleitet. Das Gebäude ist ab dem Gründungsgeschoss,…
1953-55

Hochschule für Gestaltung Ulm

Auch wenn hier längst keine Studenten mehr ein und aus gehen – am Gebäude der HfG Ulm hat sich auch nach der 2014 abgeschlossenen zweiten Generalsanierung kaum etwas verändert. Selbst mit Dachdämmung, isolierverglasten Fenstern und neuen Nutzern erscheint der in den frühen Nachkriegsjahren von Max Bill entworfene Stahlbetonskelettbau so zeitlos…