Frankfurt

Schlagwort

db062019FFM19-0009.jpg
Gymnasium Frankfurt Nord

Gymnasium Nord

~Enrico Santifaller In den geschwungenen Zeilen in Ernst Mays Siedlung Römerstadt und im Ostteil der Siedlung Praunheim ist der Einfluss von Camillo Sitte deutlich erkennbar. Dagegen verläuft in deren Westteil und erst recht in der südlich gelegenen Siedlung Westhausen alles nach orthogonalen, seriellen, entsprechend kostengünstigeren Maßstäben.…
Frankfurter Altstadt: Einer allein an allem schuld?

Die vielen Mütter und Väter der Frankfurter »neuen Altstadt«

Die Initiative eines Rechtsradikalen sei für Frankfurts »neue Altstadt«, die im Herbst ihrer Bestimmung übergeben wird, verantwortlich. Dies ist die Sicht von Stephan Trüby, Professor für Architekturtheorie an der Uni Stuttgart, wie er sie in der Sonntags-FAZ vom 8. April veröffentlicht hat.

Teilnehmen!

industriebaupreis 2018 Herausragende Industrie- und Gewerbearchitektur ist gefragt beim »industriebaupreis 2018«. Dabei werden Projekte ausgezeichnet, die ein ausgewogenes Zusammenspiel von Gestalt, Funktion, Nachhaltigkeit und Ökonomie aufweisen und gesellschaftliche Verantwortung sowie ganzheitliches Denken demonstrieren. Es werden Preise für…

architekturbild (Frankfurt a. M.)

Im Mai wurde zum 12. Mal der »European Architectural Photography Prize« vergeben. Am Wettbewerb nahmen Fotografen aus zehn Ländern, u. a. aus Japan, Großbritannien und den USA, teil. Von den 131 Wettbewerbsbeiträgen wurden 28 Bildserien bestehend aus jeweils vier Fotografien, prämiert und werden derzeit im 3. OG des DAM präsentiert. Die internationale,…
Lessing-Gymnasium in Frankfurt a. M.

Knicken und Falten

MEIXNER SCHLÜTER WENDT fanden einen neuen Gestaltungsansatz für die Standardaufgabe Schulsanierung: Der Bodenbelag des Pausenhofs und die Fassade des Klassentrakts verbinden sich zu einer mehrfach abknickenden Fläche, die den Außenraum einfasst.
Wohnbebauung »Kulturcampus Frankfurt«

Neu in Frankfurt a. M.

Es sollte eine »neue Epoche« beginnen, auf dem Areal ein »Modellquartier« entstehen, ein »Ort für die besten Köpfe der Frankfurter Kreativszene«. Doch, obwohl schon 2003 ein städtebaulicher Wettbewerb für den »Kultur-Campus« ausgelobt wurde, existiert bis heute kein genehmigter Bebauungsplan für das ehemalige Uni-Gelände im Stadtteil Bockenheim.…
Das Aktiv-Stadthaus in Frankfurt von HHS Architekten

Aktiv statt passiv

Nach wie vor spielt die Energieeffizienz im Mietwohnungsbau eine eher untergeordnete Rolle, zahlen doch die Nutzer die Nebenkosten. In Frankfurt wurde kürzlich ein vom Bund geförderter hocheffizienter Wohnungsbau bezogen, der hier neue Wege geht: Er vermietet die Wohnungen inklusive einem »auskömmlichen« Energie-Budget – und bringt den Mietern…
Erinnerungsstätte in Frankfurt

Spuren des Grauens

Die Frankfurter Großmarkthalle war ab 1941 auch Sammelplatz für die Deportation jüdischer Mitbürger. Nach dem Umbau zur EZB ist dort nun eine Gedenkstätte eröffnet worden. Die Architekten KATZKAISER haben Spuren gesichert und feinfühlig ergänzt.
Erweiterung der Europäischen Schule

… Frankfurt a. M.

Hier wird auch Deutsch gesprochen, in erster Line aber Englisch, Italienisch und Französisch. Die Europäische Schule im Nordwesten Frankfurts ist eine von 14 Schulen in sieben EU-Ländern, die v. a. für Kinder gedacht ist, deren Eltern in Einrichtungen der Europäischen Gemeinschaft beschäftigt sind. Dem ständig steigenden Flächenbedarf der seit…
Kindertagesstätte im Baukastensystem in Frankfurt a. M.

Das Dorf in der Kiste

U 3 macht mobil: Der Rechtsanspruch auf einen Kindergartenplatz für unter Dreijährige hat in den Kommunen rege Bautätigkeit ausgelöst – inzwischen gibt es in Deutschland rund 52 000 Kitas. Während sich andere dabei mit Provisorien behelfen, ging Frankfurt a. M. frühzeitig mit gutem Beispiel voran: 2009 lobte die Stadt einen Architektenwettbewerb…