Frankfurt

Schlagwort

Goldmuseum »Goldkammer Frankfurt«, AS+P, merz merz
Frankfurt a. M.

Goldkammer

Der Auftakt der Goldkammer ist spektakulär: Zwar fährt der Besucher mit dem Aufzug nur vom EG ins UG, doch ruckelt‘s und zappelt‘s, holpert‘s und stolpert’s. Die Illusion wird vermittelt, man fahre 700 m tief in ein Goldbergwerk ein. Unten angekommen, wartet zwischen groben Natursteinblöcken ein von magisch schimmernden Goldadern durchzogener,…
Ernst-May-Siedlung nachverdichten

Das Neueste Frankfurt

Eignen sich die Siedlungen von Ernst May, um dort experimentelles Wohnen für Studierende unterzubringen? Dieser Frage geht eine Ausstellung im Deutschen Architektur Museum nach, die Entwürfe für eine fiktive Nachverdichtung präsentiert.
JAF_JuedischeAkademieFrankfurt©TurkaliArchitekten_low.jpg
Neubau in Frankfurt a. M. von Turkali Architekten

Akademie für jüdische Kultur

Am Rand der Senckenberganlage in Frankfurt a. M. wird eine Jüdische Akademie entstehen. Die Baugenehmigung dazu wurde Anfang Januar erteilt, der Baubeginn war damals für den Spätsommer geplant. Mit Seminaren, Konferenzen, Vorträgen und Fortbildungen soll die Akademie den Diskurs über jüdisches Leben und jüdische Kultur in die Bevölkerung hineintragen…
db1119PPvdd01_Grand_Tower.jpg
Fertigstellung von Omniturm, Marienturm und Grand Tower in Frankfurt a. M.

Zuwachs für die Skyline

Keine andere Stadt in Deutschland hat ihren Charakter nach dem Zweiten Weltkrieg derart verändert wie Frankfurt a. M. Über Jahrzehnte hinweg ist eine charakteristische Skyline entstanden, die mittlerweile 33 Gebäude mit Höhen zwischen 100 und 260 m umfasst. Mit dem Marienturm, dem Grand Tower und dem Omniturm werden derzeit drei weitere Wolkenkratzer…
db062019FFM19-0009.jpg
Gymnasium Frankfurt Nord

Gymnasium Nord

~Enrico Santifaller In den geschwungenen Zeilen in Ernst Mays Siedlung Römerstadt und im Ostteil der Siedlung Praunheim ist der Einfluss von Camillo Sitte deutlich erkennbar. Dagegen verläuft in deren Westteil und erst recht in der südlich gelegenen Siedlung Westhausen alles nach orthogonalen, seriellen, entsprechend kostengünstigeren Maßstäben.…
Frankfurter Altstadt: Einer allein an allem schuld?

Die vielen Mütter und Väter der Frankfurter »neuen Altstadt«

Die Initiative eines Rechtsradikalen sei für Frankfurts »neue Altstadt«, die im Herbst ihrer Bestimmung übergeben wird, verantwortlich. Dies ist die Sicht von Stephan Trüby, Professor für Architekturtheorie an der Uni Stuttgart, wie er sie in der Sonntags-FAZ vom 8. April veröffentlicht hat.

Internationale Bildserien

Im Mai wurde zum 12. Mal der »European Architectural Photography Prize« vergeben. Am Wettbewerb nahmen Fotografen aus zehn Ländern, u. a. aus Japan, Großbritannien und den USA, teil. Von den 131 Wettbewerbsbeiträgen wurden 28 Bildserien bestehend aus jeweils vier Fotografien, prämiert und werden derzeit im 3. OG des DAM präsentiert. Die internationale,…
Lessing-Gymnasium in Frankfurt a. M.

Knicken und Falten

MEIXNER SCHLÜTER WENDT fanden einen neuen Gestaltungsansatz für die Standardaufgabe Schulsanierung: Der Bodenbelag des Pausenhofs und die Fassade des Klassentrakts verbinden sich zu einer mehrfach abknickenden Fläche, die den Außenraum einfasst.
»Kulturcampus Frankfurt«

Neu in Frankfurt a. M. – Wohnbebauung

Es sollte eine »neue Epoche« beginnen, auf dem Areal ein »Modellquartier« entstehen, ein »Ort für die besten Köpfe der Frankfurter Kreativszene«. Doch, obwohl schon 2003 ein städtebaulicher Wettbewerb für den »Kultur-Campus« ausgelobt wurde, existiert bis heute kein genehmigter Bebauungsplan für das ehemalige Uni-Gelände im Stadtteil Bockenheim.…
Das Aktiv-Stadthaus in Frankfurt von HHS Architekten

Aktiv statt passiv

Nach wie vor spielt die Energieeffizienz im Mietwohnungsbau eine eher untergeordnete Rolle, zahlen doch die Nutzer die Nebenkosten. In Frankfurt wurde kürzlich ein vom Bund geförderter hocheffizienter Wohnungsbau bezogen, der hier neue Wege geht: Er vermietet die Wohnungen inklusive einem »auskömmlichen« Energie-Budget – und bringt den Mietern…