Feco

Schlagwort

NK_18_1839.jpg

feco-feederle: Burg-Gymnasium Schorndorf

Mit dem Ersatzneubau des Burg-Gymnasiums in Schorndorf hat das Büro Broghammer Jana Wohlleber einen attraktiven Lernort geschaffen. Die Karlsruher Unternehmensgruppe feco-feederle hat die »Klassenzimmer der Zukunft« mitgestaltet und stattete die Räume mit akustisch wirksamen »fecophon«-Wandbekleidungen mit integrierten Lüftungsauslässen und Schrankwandanlagen…
NK_18_1984.jpg

Farbig

Inspiriert durch bunt getönte Glasflächen im feco-forum in Karlsruhe hat sich die Unternehmensberatung CBS entschieden, die Thinktanks für seine neue Büroarbeitswelt in Heidelberg mit Glaswänden in Violett und Blau zu gestalten. Die temporären Rückzugsräume für vertrauliche Telefonate und konzentrierte Tätigkeiten sind mit der Nurglaskonstruktion…
NK_17_5956.jpg

Tageslicht im Labor

Das Deutschen Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) in Bonn ist ein attraktiver Forschungsstandort der sich auch in der Konkurrenz um internationale Spitzenkräfte behauptet. Wulf Architekten aus Stuttgart haben ein Ensemble aus drei organisch geformten Baukörpern harmonisch in den Kiefernwald auf dem Bonner Venusberg eingefügt. Im Laborgebäude…
NK_17_6584.jpg

Grosszügig

Eine gläserne Bürowelt mit Blick auf den Schwarzwald hat das Architekturbüro Asal und Traub für die Firma La Biosthetique Paris in Pforzheim entworfen: Das Verwaltungsgebäude erhielt einen zweigeschossigen Aufbau, der sich durch Einschnitte, Lichthöfe und Dachterrassen nach Süden öffnet. Für maximale Transparenz sorgen auch die Flurwände als Nurglaskonstruktion…

GlasTrennwand in F30

Für den Neubau des Microsoft Headquarters in München entwickelte feco Systeme eine F30 Brandschutzverglasung als Ergänzung zur wandbündigen »fecofix« Verglasung. Die Dreischeibenverglasung mit einer achsmittigen 28 mm F30-Brandschutzisolierverglasung und zwei wandbündigen Glasscheiben bietet höchsten Schallschutz mit bis zu 47 dB Rw,P Schalldämmprüfwert…

Ideenreich

Die Unternehmensgruppe feco-Feederle hat in Karlsruhe ein team- und kommunikationsorientiertes Bürokonzept umgesetzt – aber nicht für einen Kunden, sondern für die eigenen Mitarbeiter. Ziel war es, alle Büroarbeitsplätze, die bisher auf drei Gebäude verteilt waren, zu bündeln. Auf einer vorher vermieteten Etage entstand das »IdeenReich«. Die großteils…

flächig

Offenheit, Transparenz und die Reduzierung auf die Materialien Beton, Glas und Eichenfurnier bestimmen den Erweiterungsbau vom Bauunternehmen Karl Köhler in Besigheim. Die Planung stammt von Wittfoth Architekten, den Rohbau führte das Bauunternehmen als Bauherr selbst aus und zeigte v. a. seine Kompetenz bei der Ausführung von Sichtbeton. Die…

flächig

Außen bestimmen Fensterbänder in Zick-Zack-Form den Neubau der Sparkasse Ulm von Lederer Ragnarsdóttir Oei. Beim Innenausbau setzten die Architekten dagegen auf eine geradlinige, reduzierte Gestaltung. Feco Innenausbausysteme lieferte dafür die Büro-Systemtrennwände. Die Vollwände und die Holz-Türelemente mit verdeckten Aluminiumzargen sind flurseitig…
moderne Arbeitsumgebung dank intelligenter Büroplanung

Trennwände, die verbinden

Das in der Automatisierungstechnik tätige Unternehmen Murrelektronik ist darauf spezialisiert, bleibende Verbindungen zu schaffen – und das nicht nur in technischer Hinsicht, sondern auch zu seinen Kunden und Mitarbeitern. Diese Philosophie spiegelt sich auch im neuen Verwaltungsgebäude wider, für das die Karlsruher Unternehmensgruppe feco-Feederle…

Absturz-sichernd

Die Nurglas-Konstruktion »fecoplan« des Karlsruher Unternehmens feco Innenausbausysteme kann jetzt auch als absturzsichernde Verglasung in Bürogebäuden eingesetzt werden. Mit nur 50 mm hohen Profilen jeweils am Boden und an der Decke ist die Detailausbildung systemkonform mit allen anderen fecoplan-Ausführungen. Bei der Gestaltung von Bürolandschaften…