Büro

Schlagwort

Innenausbau

Wenn es um die Bereitstellung von dringend benötigtem Wohnraum geht, denken Planer, Behörden und Mieter zumeist an Modulbau, Container oder andere Neubau-Maßnahmen. Dabei stehen in vielen Städten ehemalige Büro- und Gewerbebauten leer. Viele davon stammen aus den 60er und 70er Jahren. Potentielle Mieter verschmähen solche »veralteten« Büroanlagen…

Künstlerischer Blick auf das Jahr

Es geht um Entwicklungen im Kontext ihrer Zeit, gezählt in Sieben-Jahres-Zyklen, und den anderen, freieren Blick, den Kunst wagen kann. Ausgehend von diesem Interesse haben die Stuttgarter Architekten Markus Hammes und Nils Krause (deren Büro hammeskrause seit zweimal sieben Jahren existiert) vor sieben Jahren die junge Fotografin und Künstlerin…

Berlin (S. 34)

Rebecca Chestnutt 1958 in Spartanburg, South Carolina (USA), geboren. 1975-81 Architekturstudium an der Virginia Tech. 1982-88 freie Mitarbeit u. a. bei Karl Fleig Architekt, Zürich, und Bangert, Jansen, Scholz, Schultes Architekten, Berlin. Seit 1988 gemeinsames Büro mit Robert Niess. 2003-04 Gastprofessur an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee.…

Neues vom Software-Markt

In der Baubranche wächst der Stellenwert von Bausoftware stetig. Sie sorgt für rationellere Arbeitsabläufe, eine höhere Produktivität, für mehr Sicherheit in der Planung und Ausführung. Neue Impulse erhält sie durch aktuelle Themen wie Mobilität und BIM (Building Information Modeling). Letzteres steht längst nicht mehr ausschließlich im Fokus von…

Vielseitig

Aufbewahrung, teils auch mehrgeschossig, ist die zentrale Aufgabe des »Openboard« sowie des »Bigboard« von Wogg, was diese Möbel sehr elegant erledigen. Die neuen Schränke erweitern das Programm der Wogg-Klassiker »Ellipsetower«, »Classicboard«, »Longboard« und »Vertikalschrank«.
Büro- und Wohnturm in Wil (CH)

Wehrhaft und durchlässig

Richtig idyllisch ist die Schweiz in den Landstrichen am Bodensee nicht. Viele Gewerbebetriebe zeugen vom industriellen Fleiß der Bewohner. Der Ort Wil-Rickenbach im Kanton St. Gallen macht hier keine Ausnahme, doch die Nachbarschaft und die Lage des Büro- und Wohnturms sind selbst in dieser Gegend sehr speziell.
Coworking-Büro in Madrid (E)

Durchlöchert

Wie verwandelt man den Charakter eines Raums, ohne seine Essenz zu verändern? Dieser Herausforderung stellte sich das Madrider Büro ch+qs bei der Erweiterung des »HUB Madrid«. Das Coworking-Büro in einer ehemaligen Busgarage, das vom gleichen Architekenteam gestaltet worden war, benötigte mehr Platz. Abhilfe sollte die Umnutzung des darüberliegenden…
Masrah Al Qasba Theater in Schardscha (VAE)

Nächtliche Wüstenlandschaft

Einen Blick auf das Bauen im Bestand in den Vereinigten Arabischen Emiraten gewährt das Berliner Büro magma architecure mit der Umgestaltung des Masrah Al Qasba Theaters in Schardscha. Das Theater ist Teil der Al Qasba, zwei 150 m langen, am Fluss des Qasba-Kanals gegenüberstehenden viergeschossigen Gebäuden. Sie bilden das öffentliche, kulturelle…
Differenziertes Raumangebot

Büroetagen für Carl Zeiss Meditec in Berlin

Für ein Unternehmen der Medizintechnologie entwarfen WeberWürschinger Architekten Büros, die Seriosität und Modernität zugleich ausstrahlen. In einem Bestandsgebäude konnte ein differenziertes Raumangebot realisiert werden, das den Bedürfnissen der Belegschaft entspricht.
Besucherzentrum am Herkules-Denkmal in Kassel

Sagengestalt im Passepartout

Der »Herkules«, Wahrzeichen der drittgrößten hessischen Stadt, soll nach deren Wunsch 2013 UNESCO-Weltkulturerbe werden. Im Rahmen der in diesem Zusammenhang geplanten Neuordnung der Museumslandschaft Hessen Kassel entwarf das Berliner Büro – des jüngst mit dem großen BDA-Preis geehrten – Volker Staab ein neues Besucherzentrum. Exemplarisch belegen…