Bette

Schlagwort

Bette.jpg

Bad Referenz Badsanierung Hotel K7 Bette

Das neue K7 Boutique Hotel in Bad Nauheim knüpft an eine lange Hotel-Geschichte an, denn am gleichen Standort eröffnete 1855 einst das legendäre Hotel Europäischer Hof. Das K7 besticht durch sein innenarchitektonisches Konzept von Interior Designerin Doris Seher (Raumkonzept 50). Es nimmt die Gäste mit auf eine Reise durch die Flora und Fauna des…

ungestört

Um eine ununterbrochene Oberfläche des Wannenkörpers zu erreichen, hat Bette die elektronische Ab- und Überlauflösung »BetteSensory« entwickelt. Angefangen beim Modell »BetteLux Shape«, ist die Technik nun für sieben weitere Kollektionen verfügbar, u. a. für »BetteArt«. Um Schutz vor Überschwemmungen sowie eine zuverlässige Handhabung zu gewährleisten,…

Stand- und Trittsicher

»Antirutsch Pro« von Bette ist eine neue Emaille-Oberfläche für mehr Stand- und Trittsicherheit. Das Schöne an dieser Oberfläche ist, dass man dieses Mehr an Sicherheit nicht sieht, weder bei den matten Tönen der Farbwelt »Floor« noch bei glänzendem Weiß. »BetteAntirutsch« ist rutschhemmend gemäß Bewertungsgruppe B für nassbelastete Barfußbereiche…

Standsicher

Anwärter auf den Produkt-Award »Badkomfort für Generationen« ist auch BETTE mit der bodenebenen Duschfläche »BETTEFLOOR« aus der Materialkombination Stahl/Email. Seit rund sechs Jahren bewährt sich ihre rutschhemmende, robuste und pflegeleichte Oberfläche in hochwertigen Bädern. Noch mehr Komfort bietet seit diesem Jahr eine Variation des »Klassikers«:…

Sinnlich

Wer bereits das Befüllen einer Wanne zu einem sinnlichen Erlebnis erheben möchte, kann Bäder jetzt mit »BETTESPLASH« von Bette ausstatten. Dabei handelt es sich um einen integrierten Wasserfalleinlauf, der sich mit zahlreichen Badewannen des Herstellers kombinieren lässt und werkseitig vormontiert geliefert wird.

Topfeben

Behindertengerechte Duschen werden in der Regel gefliest, um Niveauunterschiede oder Absätze zwischen Boden und Duschflächen zu vermeiden. Der hohe Fugenanteil gefliester Flächen ist durch die ständige Belastung aus Seifen- und Shampoo-Rückständen und Feuchtigkeit jedoch ein Nährboden für Keime und Bakterien und sieht nach einiger Zeit auch nicht…