Beton

Schlagwort

Liquid Stone

New Architecture in Concrete Jean-Louis Cohen und Martin Moeller (Hg.). 256 Seiten mit 365 Farb- und 65 SW-Abbildungen. Englisch. Gebunden, 53,39 Euro, 78 sFr. Birkhäuser Verlag, Basel, 2006
Beton: Schalung und Technik

Einkaufstempel

Nur 20 Monate dauerte die Bauzeit für eines der größten Shopping-Center Berlins, das Eastgate Berlin. 150 Fachgeschäfte verteilen sich auf 32 000 m² Verkaufsfläche, die von ca. 1400 m² Büro- und Praxisflächen ergänzt werden. Mehr als 8000 t Stahl und 60 000 m³ Beton wurden angeliefert und in 48 000 m² Wand- und 55 000 m² Deckenflächen eingebracht.…
Beton: Schalung und Technik

Monolith

Nicht nur Brücken lassen sich monolithisch in Beton bauen, wie auf Seite 36 in dieser Ausgabe vorgestellt. Der Ingenieur und Architekt Patrick Gartmann vom Ingenieurbüro Conzett, Bronzini, Gartmann AG entwarf für sich ein dreigeschossiges Einfamilienhaus in monolithischer Bauweise im schweizerischen Chur, das zwischen zwei ähnlich konzipierte Gebäude…

Ultra-Hochleistungsbeton

Die Betontechnologie hat in den letzten Jahren bemerkenswerte Fortschritte gemacht. Endeten die Druckfestigkeitsklassen für Beton nach DIN 1045 aus dem Jahr 1998 noch bei B 55, enthält die heutige DIN EN 206/DIN 1045–2 bereits die Betonfestigkeitsklasse C 115. Ultra-Hochleistungsbetone, kurz UHFB (ultrahochfester Beton) beziehungsweise UHPC (»ultra…

Häuser aus Beton

Vom Stampfbeton zum Großtafelbau. Hrsg. von Uta Hassler und Harwig Schmidt. 210 Seiten, zum Teil in französischer und englischer Sprache, mit 240 Abbildungen. Broschiert, 34,80 Euro, 60,20 sFr. Wasmuth Verlag, Tübingen, 2004
Ingenieurporträt

Franz Dischinger

Der Bauingenieur Franz Dischinger forschte und arbeitete Anfang und Mitte des 20. Jahrhunderts im Bereich des Stahlbetonbaus und förderte wesentlich die Spannbetonbauweise in Deutschland. Er gilt als Genie bei der Konstruktion dünner Kuppelschalen und Tonnendächer und entwarf neuartige Brücken. Die Kuppeln der Großmarkthalle in Leipzig sind zum…
... in die Jahre gekommen

Filialkirche »Zur Heiligsten Dreifaltigkeit« in Wien-Mauer, 1974-76

Die abseits der Touristenströme gelegene Kirche gilt vielen als das größte künstlerische Vermächtnis des Wiener Bildhauers Fritz Wotruba. Auf dem Weg von der Skulptur zur Architektur schichtete er unterschiedlichste Betonkuben zu einem scheinbar chaotischen Ganzen aufeinander. Der Bau lässt dennoch eine Ordnung erahnen, ohne die aus Mannigfaltigkeit…
Bauzentrum in München

Gut beraten

Hier wird der Dienst am Kunden noch groß geschrieben. Als städtische Institution soll das Bauzentrum verschiedenen Firmen die Möglichkeit bieten, sich und ihre Produkte dauerhaft einem privaten Bauherrenkreis zu präsentieren. Die Architekten Hild und K stapelten in Betonfertigteilbauweise auf extrem schmalem Grundstück Ausstellungsflächen und Vortragssäle…
Technik

Auf die sanfte Tour

Werden geschädigte Betonbauteile instand gesetzt, leidet oft das ursprüngliche Erscheinungsbild eines Bauwerkes. Denn die herkömmliche Methode besteht darin, die maroden Bereiche mit einer irreversiblen Beschichtung zu überdecken, wodurch sich die Optik eines Gebäudes enorm verändern kann. Mit etwas mehr Planungsaufwand und ein wenig mehr Sorgfalt…
Technik

Schwachstellen

Sind erdberührte Bauteile gegen Druckwasser zu schützen, entscheiden sich die meisten Planer für wasserundurchlässige Wannen aus Beton. Was geschehen muss, damit Untergeschosse in WU-Bauweise auch hochwertig genutzt werden können, ist nach wie vor umstritten. Selbst neueste Regelwerke schweigen sich darüber aus. Der Beitrag erläutert die Gründe…