Bestand

Schlagwort

cropped-IMG_8668_k.jpg
Auftaktworkshop in München am 28. September

Forschung für Baubestände nach 1945

Eine der wichtigsten entwerferischen Herausforderungen für das Bauen im Bestand ist derzeit die Entwicklung angemessener Strategien für die Bausubstanz der Nachkriegszeit. Das DFG-Netzwerk »Bauforschung für jüngere Baubestände 1945+« stellt sich mit einem ersten von vier Workshops am 28. September in München vor. Darin geht es u. a. um die…
Gasteig München, Entwurf Auer Weber Assoziierte
Die Wettbewerbsentwürfe zur Umgestaltung des Kulturzentrums verheißen nichts Gutes

Die unkreative Zerstörung des Münchener Gasteigs

Es gibt kaum ein jüngeres Bauwerk, das in 30 Jahren so viel geleistet hat und immer noch anstandslos leistet wie der Gasteig in München.

Wissenscluster Bauen im Bestand

Damit »aus Geschichte Zukunft werden kann«, haben sich elf Professuren und Lehrstühle aus den beiden Fakultäten Architektur sowie Bau Geo Umwelt der TU München zum Wissenscluster »reused.TUM.de« zusammengeschlossen. Vorbild sind ähnliche Cluster in Belgien und Großbritannien. Es geht dabei um die Bündelung der einzelnen Kompetenzen, um im Bereich…

»Schön war’s!«

»Ein wunderbarer Abend«, »eine gelungene Veranstaltung« – so lauten die Urteile über unser Jubiläumsfest, das am 8. Dezember in der angesagten Stuttgarter Location »Wizemann« stattfand. Gut 100 Besucher aus ganz Deutschland und angrenzenden Ländern waren angereist, um gemeinsam das nahende Ende des Jubiläumsjahrs und zugleich die neuen Träger…

Urban oder ländlich, Mittelalter oder klassische Moderne – Die eingereichten Projekte

Die Resonanz auf den, nach 2014 dieses Jahr zum zweiten Mal ausgeschriebenen db-Wettbewerb war mit nahezu 300 Einreichungen aus Deutschland, Österreich, Süd-tirol und der Schweiz wieder phänomenal und die Bandbreite und Qualität der Projekte außergewöhnlich hoch: raffiniert umgenutzte Verwaltungsbauten, sanierte und erweiterte Wohngebäude, Kirchen…

Ein Wettbewerb der Vielfalt

Die Resonanz auf den 2. db-Wettbewerb zum Bauen im Bestand war mit 289 Einreichungen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol auch diesmal wieder phänomenal, die Bandbreite und Qualität außergewöhnlich hoch. Entsprechend wurde, anders als vor zwei Jahren, kein 1. Preis vergeben, sondern drei gleichrangige Preise sowie sieben Anerkennungen,…
Der Heftteil db-Metamorphose

Avantgarde im Altbau

Die db ist das einzige Architektur-Fachmagazin, bei dem Sanierung, Umbau und Denkmalpflege einen festen Platz in der Zeitschrift haben: Viermal im Jahr widmen wir diesem Themenfeld einen eigenen Schwerpunkt. In der umfangreichen Rubrik »db-Metamorphose« zeigen wir, dass Bauen im Bestand weit mehr als eine Schwarzbrot-Tätigkeit sein kann. Wir stellen…

Geschenkt

Während wir ansonsten sorgfältig darauf achten, unsere wertvollen Heftinhalte nicht im Internet zu verschleudern, stellen wir im Jubiläumsjahr diverse PDF-Specials zu besonders begehrten Kernthemen der db zum kostenlosen Download zur Verfügung. Zu den 30 »Schwachstellen«-Artikeln von Rainer Oswald, die einzeln herunterzuladen sind, haben sich jetzt…

2. db-Preis »Respekt und Perspektive«

2016 lobt die db gemeinsam mit Saint-Gobain Weber zum zweiten Mal ihren Wettbewerb zum beispielhaften Bauen im Bestand aus. Bereits die Premiere war ein überragender Erfolg und zeigte, wie wichtig das Thema für die aktuelle Baukultur ist. Die rund 350 Einreichungen zeigten exemplarisch, auf welch hohem Niveau sich Architekten mit in die Jahre…
Dommuseum in Hildesheim

Schatzkammer des Mittelalters

Das Museum neben dem Dom haben Schilling Architekten mit einem Anbau aus gestocktem Sichtbeton erweitert. Zusammen mit den umgebauten Innenräumen zeigt er, wie sich Bauteile aus verschiedenen Epochen beziehungsreich miteinander verknüpfen lassen.