berlin

Schlagwort

WerkBundStadt Berlin

Sehnsucht statt Siedlung – eine WerkbundStadt für Berlin?

~Jürgen Tietz So viel Stadt war lange nicht: Etliche Städte Europas werden derzeit wo immer möglich – und allzu oft dort, wo eigentlich unmöglich – verdichtet. So wachsen auch in Deutschland allerorten neue Wohnquartiere, um nach Jahren der Vernachlässigung des bezahlbaren Wohnungsbaus die explodierende Nachfrage zu stillen. Während etwa Hamburg…

Historisches

Das Architekturmuseum der TU Berlin stellt seit Kurzem gut 70 000 digitalisierte Zeichnungen, Fotos, Drucke und Artefakte unter der »Creative Commons Public Domain Mark« zur Verfügung. Damit können alle Interessierten Bilder, deren Copyright abgelaufen ist– wie etwa diese Zeichnung von Auguste Grandjean de Montigny [9] – in hoher Auflösung herunterladen…

J.MAYER.H – STRUKTURALIEN (BERLIN)

Er gehört zur ersten Generation von Architekten, die von Beginn an im Entwerfen am Computer ausgebildet wurde – was man seiner Architektur auch auf Anhieb ansieht. Ohne digitale Grundlage könnten jene eigenwilligen Formen gar nicht entstehen, die schon früh zu seinem Markenzeichen geworden sind: Jürgen Mayer H., geboren 1965, dessen Büro »an den…
Paragon Apartments in Berlin

Neues Wahrzeichen im mentalen Stadtplan

Im Stadtteil Prenzlauer Berg haben GRAFT Architekten ein Krankenhaus zum Wohngebäude umgebaut. Eine Aufstockung und ein Anbau von einprägsamer Gestalt vergrößern die Fläche von 12 000 auf 25 000 m2 — Läden, Kita und ein Café sorgen für eine breite Nutzungsmischung. Einen besonderen Beitrag zur Verdichtung leisten platzsparende 2-Zimmer-Wohnungen…

demo:polis (Berlin)

Die weltweit eingeleitete Renaissance der Städte verleiht der Frage nach dem öffentlichen Raum eine besondere Virulenz. Anders als das Selbst-Bespiegelungskabinett der sozialen Netzwerke und der bis in die letzte Nische überwachte und kommerzialisierte virtuelle Raum des Internets, ist der reale öffentliche Raum immer noch der »Erscheinungsraum«,…
Gewerbezentrum »Tuchfabrik« in Berlin

Gewebte Fassade

Mit einer neuen Fassade für eine alte Textil-Produktionsstätte schlug Sergei Tchoban gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Die extrem leichten Elemente schonen den statisch ausgereizten Bestand. Und sie verweisen auf die Geschichte des Gebäudes.

Kurzer Wurf

Nach der Entscheidung im Ideenwettbewerb für das Museum des 20. Jahrhunderts im Berliner Kulturforum hat sich der BDA Berlin mit einem offenen Brief an die Auslober – u. a. Kulturstaatsministerin Grütters, die Stiftung Preußischer Kulturbesitz, die Berliner Senatsbaudirektorin Lüscher und das Preisgericht – gewendet. Darin fordert er wichtige Änderungen…
Mittelpunktbibliothek Alte Feuerwache in Berlin

Den Ort lesbar machen

Wer in Berlin ein öffentliches Gebäude bauen will, sollte v. a. mit (wenig) Geld umgehen können und über Improvisationstalent verfügen. Besonders gelungen ist es, wenn man dem Ergebnis das gute Konzept, nicht aber die zahlreichen Einschränkungen ansieht. Den Architekten dieser Bibliothek in Schöneweide ist dies durch die einfühlsame Einbindung…

Herzlichen Glückwunsch!

Nun ist es also soweit: 2016 feiern wir 150 Jahre deutsche bauzeitung! Am 15. Dezember 1866 von den Architekten Wilhelm Böckmann (1832-1902), Anton Hubert Göbbels (1835-74) und Karl Emil Otto Fritsch (1838-1915) in Berlin gegründet, erschien die erste Ausgabe einige Wochen später, am 5. Januar 1867, damals noch unter dem Namen »Wochenblatt«; in…