Baugruppe

Schlagwort

db1019BlumenIBEB1780cmyk.jpg
Konstruktive Konzepte

Quartier am ehemaligen Blumengroßmarkt in Berlin von Deadline, Heide & von Beckerath u.a.

Rund um die ehemalige Blumengroßmarkthalle in Kreuzberg, die von Daniel Libeskind 2012 fürs gegenüberliegende Jüdische Museum zur Akademie umgebaut wurde, sind mit drei Wohn-, Gewerbe- und Atelierhäusern die Resultate von Berlins erstem planerischen Konzeptverfahren zu begutachten. Sinnfällig ergänzt wird das Quartier durch das neue Verlagshaus…
db0818NeuBerlinIBeB.jpg
Neu in Berlin

Integratives Bauprojekt IBeB am ehemaligen Blumengroßmarkt

Gleich gegenüber dem Jüdischen Museum im »guten« Kreuzberg, haben die Architekturbüros ifau und Heide & von Beckerath mit dem Wohnquartier IBeB neben der ehemaligen Blumengroßmarkthalle eine in jeder Hinsicht beachtenswerte gemeinschaftliche Wohnidee für – ja zugegeben, man mag es kaum mehr sagen – Kreative verwirklicht. Allerdings läuft dort einiges…
Objektansicht©Stefan_Mueller.jpg
Baugruppenhaus »Dennewitz Eins« im Berliner Zukunftsquartier am Gleisdreieck

Mut zu Visionen

Am Anfang stand eine mutige Idee: Mit dem Baugruppenhaus Dennewitz Eins in Berlin haben drei Architektenbüros auf einem ungeliebten Areal ein Experiment gewagt. In der Kooperation der Büros DMSW, roedig.schop und sieglundalbert entstand ein – nicht zuletzt durch die unverwechselbare Fassadengestaltung – architektonisch einzigartiger Blickpunkt…
Baugruppen-Projekt mit Hotel

Neu in Garmisch

Statt eines Fünf-Sterne-Hotels wünschte sich ein Bürgerverein in Garmisch ein »lebendiges Quartier«, wozu im Jahr 2009 Vorschläge erarbeitet und 2011 ein Architektenwettbewerb durchgeführt worden war. Lag auf dem ersten Rang ein konventionelles Projekt mit acht Einfamilienhäusern, überzeugte das zweitplatzierte Konzept mit verdichtetem Wohnungsbau,…
Paragon Apartments in Berlin

Neues Wahrzeichen im mentalen Stadtplan

Im Stadtteil Prenzlauer Berg haben GRAFT Architekten ein Krankenhaus zum Wohngebäude umgebaut. Eine Aufstockung und ein Anbau von einprägsamer Gestalt vergrößern die Fläche von 12 000 auf 25 000 m2 — Läden, Kita und ein Café sorgen für eine breite Nutzungsmischung. Einen besonderen Beitrag zur Verdichtung leisten platzsparende 2-Zimmer-Wohnungen…
Baugruppenprojekt R50 in Berlin-Kreuzberg

Einfach mehr

Effiziente Architektur und kostengünstiges Bauen zeichnen das Wohngebäude in der Berliner Ritterstraße 50 aus. Aber reicht ein niedriger Ausbaustandard und ein Mehr an Gemeinschaftsflächen, um einen Beitrag zur Suffizienz-Debatte zu leisten?
Holz im Urbanen Kontext

Großstädte auf dem Holzweg

Holzbau und Stadt. Ein scheinbarer Gegensatz, der in den letzten Jahren viele Architekten und Baugruppen mit neuen Ideen und Konzepten für den urbanen Kontext aktiv werden ließ. Sie zeigen, wie die Vorzüge von Holz gezielt genutzt werden können, um zusätzlichen Wohnraum in Städten zu schaffen und zugleich die Wohn- und Lebensqualität zu steigern.…
Wohngebäude »3xGRÜN«

… Berlin-Pankow

Konstruktiver Holzbau der Gegenwart hat nichts mehr mit Fachwerk gemein. Die aktuell gängigen Holzdecken und -wände werden wie Betonfertigteile verbaut. Um diese industriell hergestellten Elemente im städtischen Geschosswohnungsbau zu etablieren, gründeten vier Architekten das Institut für Urbanen Holzbau (IfuH). Der erste Prototyp der Forschungsarbeit…
... in die Jahre gekommen

Wiederbelebung einer Kriegsruine in Köln

Die Kriegsruine eines großbürgerlichen Jugendstil- hauses erfuhr in den 80er Jahren eine umfassende Instandsetzung und wurde in zeittypischer Formensprache ergänzt. Die Bauherren, die das Projekt als Baugruppenpioniere stemmten, sind ihrem funktionierenden Haus treu geblieben und wohnen bis heute darin.
Mehrfamilienhaus in der Pappelallee

Baugruppenästhetik

Während dem Bauen in der Gruppe vor fünf Jahren noch das Image einer langwierigen Wackelpartie anhaftete, hat sich die Realisierung gemeinschaftlicher Wohnprojekte mittlerweile zu einer professionellen Dienstleistung entwickelt. Diesen Wandel dokumentiert die Entstehungsgeschichte des eigensinnigen Wohnhauses in der Pappelallee 21 a im Prenzlauer…