architekten

Schlagwort

Ein Wettbewerb der Vielfalt

Die Resonanz auf den 2. db-Wettbewerb zum Bauen im Bestand war mit 289 Einreichungen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol auch diesmal wieder phänomenal, die Bandbreite und Qualität außergewöhnlich hoch. Entsprechend wurde, anders als vor zwei Jahren, kein 1. Preis vergeben, sondern drei gleichrangige Preise sowie sieben Anerkennungen,…

Lawinenfest

1 Auf 1 387 m Höhe wartet seit Mitte 2015 die neue Höllentalangerhütte, geplant vom Münchner Architekten Stephan Zehl, auf die Ersteiger der Zugspitze. Die statisch anspruchsvolle Rückwand am Bergmassiv sowie die Stütz- und Querwände wurden in Stahlbeton ausgeführt. Der Sockel...

Der Architekt als Bauherr

Hamburger Baumeister und ihr Wohnhaus. Von Gerd Kähler, Hans Bunge (Hrsg.). 408 S. mit zahlr. Abb., Hardcover, 49,90 Euro, Dölling und Galitz, Hamburg 2016
Kärcher Experience Center

… Winnenden

Ein Unternehmen mit Expansionswünschen und daneben, nur durch eine Bahnlinie getrennt, eine 13 ha große Brache: Das ist ein wahrer Glücksfall. Das schwäbische Traditionsunternehmen war sich seiner Verantwortung für die Stadt bewusst und ließ drei neue Gebäude errichten, die architektonisch überzeugen. Denn sie passen sich mit maximal vier Geschossen…

Schwarze Hülle …

4 … für bunte Stifte: Herausfordernd sticht der schwarze Neubau der Schwan-Stabilo Unternehmensgruppe aus seiner Umgebung im Gewerbegebiet heraus. Für den Erweiterungsbau haben die Architekten Michael Viktor Müller und Sonja Starke bewusst einen monolithischen Baukörper entworfen, der durch seine klare...
Schiefermonolith im Hotel- und Veranstaltungszentrum in Sierpc in Polen

Monument für Schiefer

Die neuen Gebäude des Hotel- und Konferenzzentrums innerhalb des Areals des völkerkundlichen Museums in Sierpc, Polen, präsentieren sich in Anlehnung an die Gestalt von drei großen Scheunen. Den zentralen Eingangsbereich markiert ein mit einer Rechteck-Doppeldeckung gedeckter Schiefermonolith. Auch innen sind Wände und Decken mit Schiefer bekleidet…
Ein Gespräch unter Chefredakteuren der db

Zwischen Erinnerung und Zukunft

In den jüngsten Abschnitt der 150-jährigen Geschichte der db fallen gravierende Veränderungen der Medienwelt, die natürlich auch in die Architekturszene hineinwirken. Ein Gespräch mit Chefredakteurin Ulrike Kunkel und Chefredakteur a. D. Wilfried Dechau über Aufgaben und Bedeutungswandel von Architekturzeitschriften in den letzten dreieinhalb Jahrzehnten,…

2. db-Wettbewerb: Ziellinie in Sicht

3 Leinfelden, 15. September. – Der Strom der Einsendungen für den 2. db-Wettbewerb zum Bauen im Bestand schwillt täglich an – ob wir dieses Jahr wieder auf 360 Beiträge kommen? Nach dem Auspacken wird jedes neue Projekt erst einmal interessiert...
Wohnhaus Hans Demarmels, Zürich

Im Geiste Le Corbusiers

Kaufmann Widrig Architekten sanierten mit behutsamen Eingriffen das ehemalige Wohnhaus eines Corbusier-Anhängers. Unangetastet blieben der Sichtbeton und die roten Klinkerfliesen, ergänzt wurden schwarz durchgefärbte Einbauten aus Holzwerkstoffplatten.

Aus 150 Jahren db

In Zeiten, in denen sich der Statusgewinn mit der Berufsbezeichnung »Architekt« nicht mehr von alleine einstellt, richten wir den Blick auf das lange Ringen um ein angemessenes Bild des Berufsstands. Im Gründungsjahr der »Deutschen Bauzeitung« waren rasante technische Umwälzungen im Gange, für die viele neue Bauten in kurzer Zeit errichtet werden…