architekten

Schlagwort

db0717Basel1cmyk.jpg
Konstruktive Gegensätze

Erstlingswerk: Haus in Riehen (CH) von Reuter Raeber Architekten

Gleich bei ihrem Erstling durften die Architekten in die Vollen gehen. Schweizerisch klar und reduziert schufen sie mit edlen Oberflächen ein kontrastreiches Spiel von klassischen Architekturthemen: leicht und schwer, Tragen und Lasten, definiert und fließend. Präzise gesetzte Materialstöße und Raumkanten lassen bautechnische Fragen in den Hintergrund…
OLYMPUS_DIGITAL_CAMERA
»Paragon Apartments« von GRAFT am Prenzlauer Berg

db-Ortstermin in Berlin

»Paragon Apartments« von GRAFT am Prenzlauer Berg An einem heißen Junitag hatten sich gut 50 Teilnehmer zu unserem Ortstermin in den jetzigen »Paragon Apartments« in Berlin-Prenzlauer Berg eingefunden. Einem unserer Meinung nach beispielhaften und diskussionswürdigen Projekt für zeitgemäßes städtisches Wohnen und für eine innerstädtische Nachverdichtung. Schule,…

Schmerz (und Poesie) des Brexit

~Jay Merrick Im März, just während sich die Britischen Inseln zur Umbenennung in »Kleinbritannien« rüsteten, war das neue Ministerium für internationalen Handel (DIT) mit einem Stand auf der Immobilienmesse MIPIM in Cannes vertreten. Tafeln verkündeten: »Invest in Great«. Was genau...

Mauerwerk/Betontechnik

»Es kommt drauf an, was man draus macht...« Auch wenn dieser vielzitierte Slogan früherer Jahre heute ein wenig angestaubt daherkommt, so hat er seine Gültigkeit keineswegs verloren. Denn Beton bietet den Grundstoff für nahezu grenzenlose kreative und technisch anspruchsvolle (Fassaden)-Gestaltungen und erfreut sich – v. a. als sogenannter Marmor…
Individuelle Balkongestaltung in Berlin mit Schöck Isokorb

Wohnraum mit Freiraum

Mitten in Berlin, im Bezirk Pankow am Prenzlauer Berg, entstand unter Einbeziehung der baulichen Ruine eines früheren Krankenhauses ein neues Wohnquartier, dessen Vielfalt bezüglich Wohnungsgrößen und Wohnqualitäten Vorbildcharakter für innerstädtische Wohngebäude hat. Auffallend sind die Balkone, die einerseits die Architektur prägen, andererseits…
Mit zeitlosem Lokalkolorit errang das Büro RCR den Pritzker-Preis

Ein katalanischer Regionalismus

Die beeindruckende Werkliste des katalanischen Büros RCR zeigt, wie Regionalismus heute aussehen sollte: Architektur ohne kurzlebige Effekte oder lautes Spektakel, typologisch auf Ort und Klima bezogen, von ungewöhnlich intensiver formaler Kraft und enormer Eindrücklichkeit, minimalistisch und dennoch skulptural, erdverbunden und poetisch.
Innovatives Lichtkonzept sorgt für ausgewogene Belichtung einer neuen Sporthalle in Klaus

Lichtpyramiden im Dach

Bei der Planung der neuen Sporthalle legte das Architekturbüro Dietrich | Untertrifaller Architekten nicht nur Wert auf Zweckmäßigkeit, sondern rückte v. a. die effektive Nutzung des Tageslichts in den Vordergrund der Planung. Insgesamt 56 Velux Flachdach-Fenster versorgen die Doppelturnhalle mit viel natürlichem Licht und fördern die Leistungsfähigkeit…
Die Erosion im Wettbewerbswesen ist nicht zuletzt dem Wandel von offenen zu nicht-offenen Verfahren geschuldet

Ein Plädoyer für offene Wettbewerbe

~Gerhard MatzigDie Welt in 20 Jahren: Krankenhäuser werden nur noch von Nickl & Partner entworfen, Stadien nur noch von gmp Architekten. Die Zukunft gehört den Spezialisten. Nichts gegen die genannten Architekten. Es sind gute, erfolgreiche Büros. Aber gut ist auch, dass sie so unterschiedlich sind und dass es noch viele weitere Architekten…
»Isarsteg Nord« in Freising

Ein Weg als Tragwerk

Während viele konventionelle Brücken das zu überbrückende Hindernis durch ihre Gestaltung hervorheben, macht dieser Steg über die Isar bei München vergessen, dass es überhaupt zwei Seiten gibt. Statt sich selbst zu inszenieren, wird er dank der Einheit aus Form, Materialität und integralem Tragwerk eins mit der Umgebung.
Bibliothek und Musikschule

… Wolfurt (A)

Wie ein Blechblasinstrument außen und ein hölzernes Streichinstrument im Innern präsentiert sich die Kombination aus Bibliothek und Musikschule im vorarlberger Wolfurt. In ein und demselben Gebäude sowohl einen Bereich, in welchem Ruhe geschätzt wird, als auch einen geräuschintensiven zusammenzuspannen, erscheint zunächst als unglückliche Konstellation.…