Startseite » Schwerpunkt »

Kulturbauten. flexible; abwechslungsreiche; inspirierende Räume

Schwerpunkt
Kulturbauten

Mehr!_Theater_am_Großmarkt_Hamburg_
Mehr! Theater am Großmarkt HamburgArchitekten: F101 Architekten, Berlin Foto: Mehr-BB Entertainment, Düsseldorf

Eine merkwürdige Zeit, um sich ausgerechnet Theatern, Museen oder Galeriegebäuden zu widmen. Alle Ausstellungs- und Aufführungsstätten haben über lange Zeit geschlossen, niemand weiß, welche Kulturangebote überleben werden und welche dann in veränderter Form unsere Gewohnheiten und Sehnsüchte auf den Prüfstand stellen.
Dieses Innehalten gibt uns jedenfalls die Gelegenheit, zu ergründen, welchen Wert wir welcher Sparte und welchem Angebot zumessen, was wir auf kultureller Ebene vermissen – und was eben gerade nicht. Eine bittere Zeit für Kulturschaffende, denn vielen stellt sich die Existenzfrage nicht nur auf der finanziellen, sondern auch auf der inhaltlichen Ebene. Braucht es die x-te Zauberflöte, mittelprächtigen Beethoven, noch eine unausgegorene Premiere im Schauspiel?
Große Theaterapparate schaffen es kaum, aus den gewohnten Bahnen auszubrechen. Ein Unglück. Eine bessere, obwohl finanziell oft prekäre Ausgangslage haben die kleinen und die privaten Anbieter mit flexiblen Strukturen. Hier kann der innovative Geist, der von der Kulturwirtschaft stets gefordert wird, wirklich Neues hervorbringen – ehrlicherweise: muss.
Halten wir uns vor Augen: Die Kultur ist dazu da, uns untereinander und miteinander auf verschiedenen Ebenen, letztlich mit der ganzen Welt um uns herum zu verbinden. Wir sind unsicher und ängstlich und brauchen Bestätigung wie auch Anstoß, Entspannung und Schock.
Darauf, wie wir das mittels pandemiehalber erforderlicher Vereinzelung hinbekommen, kann die Architektur bislang noch keine Antwort geben. Auf das, was uns fehlt, aber sehr wohl. ~ge

Schwerpunkt: Kulturbauten


» zum Inhaltsverzeichnis von db 4/2021 (PDF) »


» Heft bestellen »


Aktuelles Heft
Anzeige
Anzeige
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
Dachterrassen – Gefälle und Entwässerung
1, 2 oder 3?
1 DGNB Stellungnahme: Für ein Klimaschutzgesetz mit echter Wirkung
Mut zur Ambition
Anzeige
/* ]]> */