1 Monat GRATIS testen, danach für nur 6,90€/Monat!
Startseite » Produkte »

Wärmedämmung mit System

Neues WDVS auf Basis von Mineralwolle- und Steinlamellen-Dämmplatten
Wärmedämmung mit System

Mit Ecotop bringt Brillux ein neues WDV-System auf Basis von Mineralwolle-Dämmplatten und Steinlamellen-Dämmplatten auf den Markt. Das innovative System wurde mit dem Umweltzeichen »Der Blaue Engel – schützt das Klima« für umweltgerechten Wärmeschutz ausgezeichnet und ergänzt das Angebot an qualifizierten Systemlösungen für die unterschiedlichen Bauaufgaben im Bereich Wärmedämmung.

Ökologische Aspekte spielen natürlich auch beim Thema Wärmedämmung eine immer größere Rolle. Brillux reagiert darauf mit dem neuen WDV-System »Ecotop«.

Das System besteht aus natürlichen Rohstoffen und vereint alle ökologischen Aspekte, weshalb es mit dem Umweltzeichen »Der Blaue Engel – schützt das Klima« ausgezeichnet wurde. Neben den positiven Eigenschaften zum Umwelt- und Gesundheitsschutz und der hohen Dämmleistung zeichnet sich die Neuentwicklung im Bereich Wärmedämm-Verbundsysteme durch Eigenschaften wie Nicht-Brennbarkeit und sehr hohe Qualität aus. Für Planer und Architekten bietet Ecotop Vorteile hinsichtlich der Gestaltungsmöglichkeiten: In der Variante mit WDVS Steinlamellen-Dämmplatten ist das System äußerst biegsam und flexibel und eignet sich gut für Rundbauten. Mit der Zulassung für keramische Beläge wird der Gestaltungsspielraum noch größer. Der Anwendungsbereich für Ecotop umfasst Alt- und Neubauten sowie Ein- und Mehrfamilienhäuser. Besonders geeignet ist es überall dort, wo mit der öffentlichen Ausschreibung ein nicht brennbares, umweltgerechtes System mit mineralischem Aufbau gefordert ist, wie es oftmals bei Hochhäusern und Gebäuden wie Schulen, Krankenhäuser und Kindergärten der Fall ist.
Dämmen mit Mineralwolle
Zentraler Bestandteil von Ecotop sind die Mineralwolle-Dämmplatten 3857 oder WDVS Steinlamellen-Dämmplatten 3611. Die Mineralwolle-Platten werden aus natürlichen Rohstoffen wie Basalt, Sand, Kalkstein und Dolomit oder Recyclingmaterialien wie Altglas hergestellt. Sie bieten Schallschutz und Brandschutz, eine hohe Alterungsbeständigkeit, Wirtschaftlichkeit sowie einfache Handhabung. Die Dämmplatten werden im Klebeverfahren angebracht und sind zusätzlich mit zugelassenen WDVS-Dübeln zu befestigen. Als Kleber kommen im System der WDVS Pulverkleber 3550 bzw. der WDVS Klebe- und Armierungsmörtel L 3500 zum Einsatz. Die Verdübelung erfolgt mit dem Senkdübel STR-U 2G 3811. Zur Ausbildung der Armierung sind sowohl der WDVS Pulverkleber 3550 als auch der WDVS Klebe- und Armierungsmörtel L 3500 geeignet. Nach mindestens drei Tagen Trocknung kann schlussbeschichtet werden. Als Schlussbeschichtung kann Mineral-Leichtputz KR/R/G mit zwei Anstrichen Silikat-Fassadenfarbe HP 1801 im Farbton der Putzbeschichtung zum Einsatz kommen. Eine weitere Option ist Silikat-Putz HP KR mit einem Zwischenanstrich mit Silikat-Streichfüller 3639 sowie zweimaligem Schlussanstrich mit Silikat-Fassadenfarbe HP 1801 im Farbton der Putzbeschichtung. Darüber hinaus ist das WDV-System auch für keramische Beläge bauaufsichtlich zugelassen.
Für jede energetische Bauaufgabe die richtige System-Lösung
Neben dem neuen ökologischen WDV-System Ecotop umfasst das Brillux WDVS-Sortiment sieben WDV-Systeme, die mit den unterschiedlichen Dämmstoffarten Expandiertem Polystyrol (EPS), Polyurethan Hartschaum (PUR) und Mineralwolle sowie unterschiedlichem Aufbau bzw. unterschiedlicher Montage sämtliche Anwendungsbereiche abdecken, sodass es für jede energetische Bauaufgabe die richtige Systemlösung gibt.
Schwierige Untergründe
Bei schwierigen Untergründen, Rissen, schadhaften Altbeschichtungen oder abblätternden Putzen kommen die Brillux-Systeme II und V zum Einsatz. Sie eignen sich speziell für nicht tragfähige Untergründe.
Das patentierte System Qju empfiehlt sich überall dort, wo es um hohe Quadratmeterzahlen und/oder eine geringe Bauzeit geht und ist damit v. a. für Wohnanlagen und Wohnhäuser sowie für Objekte mit Anforderung besonders sauberer Baustellen ideal geeignet. Qju ist aufgrund seiner patentierten Verarbeitung auf Klebeschaumbasis mit Fixierungswinkeln sicher in der Verarbeitung, erfordert kein Anrühren von Klebern und ist bei entsprechender Baustellenorganisation effizient und schnell anzubringen.
Öffentliche Ausschreibungen
Wenn ein Wärmedämm-Verbundsystem gefordert ist, das nicht brennbar, umweltgerecht und mineralisch aufgebaut ist, stehen die WDV-Systeme III sowie Ecotop zur Wahl. Sie sind speziell für Gebäude mit erhöhten Brandschutzanforderungen und einem mineralischen Aufbau geeignet.
Überall dort, wo es eng wird oder auf jeden Quadratmeter ankommt, z. B. bei gewerblichen Gebäuden mit geringer Grundstücksgröße, bei Objekten, bei denen der Einbau einer dicken Dämmschicht aus technischen oder rechtlichen Gründen eingeschränkt ist oder bei Objekten, die ein Optimum an Dämmwirkung erzielen sollen, kommen WDVS-Dämmplatten auf Basis von PUR zum Einsatz. Neben der eingesparten Dämmschichtdicke bei hoher Dämmleistung punkten die PUR-Dämmplatten dadurch, dass sie diffusionsoffen sind, geschliffen werden und mit Senkdübeln verarbeitet werden können.
Komplexe Gestaltungsaufgaben
Wenn es um die dämmtechnische Realisierung von individuellen Gestaltungsaufgaben wie Rundbauten oder Klinkeransichten geht, stehen mit den WDV-Systemen Qju, System I und Ecotop die passenden Lösungen zur Verfügung. Sie sind flexibel und für keramische Beläge bauaufsichtlich zugelassen. •
~Marcel Färber, Dieter Klasen
Aktuelles Heft
Anzeige
Anzeige
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
3 Die meistgelesenene Artikel des Jahres 2021
Greatest Hits
Anzeige