Startseite » Produkte » Fenster » Schallschutztüren

Schörghuber
Schallschutz im Objektbau

Schoerghuber2.jpg

In Deutschland ist die DIN-Norm 4109 maßgebend für alle Schallschutz-Anforderungen beim Bauen und Sanieren. Der Standard von Innentüren sieht dabei den Schalldämmwert SD mit Rw,P= 42 dB vor. Dieser bezieht sich auf den Schalldruckpegel, der bei normalen Unterhaltungen auf etwa einem Meter Entfernung entsteht. Er bewegt sich zwischen 40 und 50 dB. Sowohl bei Sanierungen als auch im Neubau wird eine hohe Schallschutzqualität eingefordert.

Im Programm von Schörghuber gibt es für solche Fälle passende Türelemente mit Schalldämmwerten von Rw,P= 45, 47, 48 und 50 dB. Sie alle eignen sich für den Objektbau und hier vor allem für Vorstandsbüros, Besprechungs- oder Konferenzräume, aber auch für Kinderbetreuungseinrichtungen, Schulen, (Privat-)Kliniken, Pflegeheime oder für den hochwertigen Wohnungsbau. Insbesondere Schallschutztüren mit Rw,P= 47dB vereinen zwei Vorteile: Sie erreichen einen erhöhten Schallschutzwert und können dabei gleichzeitig schlank – mit einer Türblattstärke von nur 70 mm – ausgeführt und mit Funktionen wie T30 Brand-, Rauch- sowie Einbruchschutz mit RC2 und RC3 geliefert werden. ~rs

Schörghuber
www.schoerghuber.de

Aktuelles Heft
Anzeige
Anzeige
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
2 Parksysteme von KLAUS Multiparking im YachtHotel Helvetia in Lindau

Bis ins Detail

Anzeige