Startseite » Produkte » Brandschutz »

Leitungsisolierungen der DEUTSCHE ROCKWOOL GmbH & Co. KG

DEUTSCHE ROCKWOOL GmbH & Co. KG
Conlit 150 U, Rockwool 800, Rockwool Klimarock, Teclit PS Cold

_______________________________

Das Kompetenzzentrum Mobilität Aachen, kurz KMAC, mit Hörsälen, Seminarräumen, Werkstätten und Laboren nach Plänen vom New Yorker studioMDA, erforderte Dämm- und Brandschutzmaßnahmen. Dazu mussten u. a. Leitungen für die Wasser- und Wärmeversorgung sowie die Klimatisierung der rund 5 000 m2 Nutzfläche isoliert und Leitungen in Wänden und Decken brandschutztechnisch abgeschottet werden. Die 4,5 km langen, warmgehenden Leitungen erhielten die Rohrschale »Rockwool 800« als festen Bestandteil des R90 »Conlit Brandschutzsystems«. In Wand- und Deckendurchgängen kam die nichtbrennbare, kunstharzgebundene und druckfeste Steinwolle-Brandschutzschale »Conlit 150 U« zum Tragen. Die Regenwasserrohre, die Wasser vom Flachdach innerhalb des Gebäudes ableiten, wurden mit »Rockwool Klimarock« isoliert, die 1 km langen kaltgehenden Leitungen mit dem druckfesten, anpassungsfähigen System »Teclit PS Cold«. Sie wurden mit dem nichtbrennbaren Halterungssystem »Teclit Hanger« befestigt. Es umschließt die Rohrleitung mit einem Dämmkern aus druckfester, nichtbrennbarer Steinwolle und verringert so den Wärmeeintrag bzw. das Risiko einer Kältebrücke. Der Steinwolle-kern ist mit einer glasfasernetzverstärkten Aluminiumfolie kaschiert und macht den Anschluss der Rohrdämmung besonders sicher. ~Gabriele Benitz

Rockwool
www.ROCKWOOL.de

Aktuelles Heft
Anzeige
Anzeige
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
3 Ausstellung mit Arbeiten der mexikanischen Architektin des 21. Jahrhunderts im AzW
Tatiana Bilbao Estudio
Anzeige
/* ]]> */