Startseite » News »

Über das Land-Art-Projekt von Peter Noever

Ausstellung über das Projekt »Die Grube« in Eisenstadt
Land-Art-Projekt von Peter Noever

Mit »Out of the blue – Art + Architecture Out There« startet am 4. November 2021 eine Ausstellung von Peter Noever in der Architekturgalerie Raumburgenland Contemporary in Eisenstadt.

Nach Präsentationen in New York, Los Angeles, Berlin und Moskau wird »Die Grube / The Pit« von Peter Noever nun auch in Österreich gezeigt. Als Ergänzung dient ein repräsentativer Überblick der noch zu realisierenden Projekte auf dem Gelände.

Der Ausstellungsmacher und Designer Peter Noever begründete das Land-Art-Projekt in einem aufgelassenen Steinbruch in Breitenbrunn am Neusiedler See in den frühen 1970er-Jahren. Seitdem hat er es als Work in Progress weiterentwickelt.

Ausgangspunkt des Projekts ist der über 200 Jahre alte, aus Sandstein gebaute Weinkeller. Das nördliche Ende des Kellergewölbes wurde freigelegt und geöffnet, sodass ein überwölbter, windgeschützter, mit Bänken und Tischen aus Sandstein – aus dem angeschlossenen Steinbruch – gebauter Raum entstand. Daran schließt die eigentliche »Grube« an – ein grasbewachsener Trichter mit 20 m Durchmesser.

Die Architekturgalerie Raumburgenland Contemporary zeigt vom 5. November 2021 bis zum 20. Mai 2022 speziell für diesen Anlass angefertigte Modelle, Objekte, Pläne, Zeichnungen und Fotos von Peter Noever. Das im Schlebrügge.Editor Verlag erscheinende Buch »Out of the blue – Art + Architecture Out There« und die Ausstellung wollen Anstöße zu einer intensiven Auseinandersetzung mit Kunst, Architektur und Landschaft in dieser Region geben.

Ausstellung: »Out of the blue – Art + Architecture Out There« von Peter Noever
Ort: Architekturgalerie, Raumburgenland Contemporary, Fanny-Elßler-Gasse 4, 7000 Eisenstadt. Österreich
Dauer: 5. November 2021 – 20. Mai 2022

Aktuelles Heft
Anzeige
Anzeige
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
1 Berliner Architektin Helga Blocksdorf entwirft »Erlebnisportal Weimar«
Temporärer Bau
Anzeige