1 Monat GRATIS testen, danach für nur 6,90€/Monat!
Startseite » News »

Arbeiten im Dschungel

News
Arbeiten im Dschungel

5

Die umgenutzte Markthalle Mercado da Ribeira in Lissabon wäre eigentlich ein klassisches Projektbeispiel für unseren Heftschwerpunkt »Anders bauen« gewesen. Doch da wir bereits das Vorgängerprojekt der spanischen Architekten selgascano in London für »Second Home« veröffentlicht haben (s. db 6/2015, S. 40), diesmal nur eine kurze Meldung: Nachdem die umgebaute Teppichfabrik in London einen überaus erfolgreichen Start hingelegt hat, setzt der Anbieter für Coworking-Räume seine Strategie in der portugiesischen Hauptstadt fort, die sich seit einiger Zeit neu erfindet (s. auch S. 73). Freelancern und Start-ups bietet »Second Home« mit ungewöhnlichen Räumen Arbeitsplätze zum Wohlfühlen an – eben ein »Zweites Zuhause«, in dem sie rund um die Uhr arbeiten, netzwerken, relaxen und sich besprechen können. Während in London noch Acrylwände kleine Räume von der Gesamtfläche abteilen, ist die L-förmige Fläche unter dem Dach der Markthalle – deren EG neben normalem Marktbetrieb v. a. Dutzenden kleiner Imbisse Platz bietet – komplett offen. Im kurzen Teil des L befindet sich das Café, durch den längeren windet sich ein 70 x 10 m langer Tisch in drei Teilen, an dem Ein- und Ausbuchtungen die 250 einzelnen Arbeitsplätze andeuten. Der Aufwand für technische Klimatisierung wurde radikal minimiert: von der Klimaanlage zu einem Kühl- bzw. Heizboden in Kombination mit natürlicher Belüftung – wie in einem Gewächshaus. »Von da stammt wohl unsere Inspiration für die (gut tausend) Grünpflanzen auf den Tischen, die sowohl für Privatsphäre und Konzentration als auch für gute Luft sorgen«, kommentieren die Architekten. Zusammen mit den historischen Fenstern und dem gusseisernen Dachtragwerk bilden sie eine entspannte Atmosphäre, die das »neue« Lissabon mit seiner Mischung aus jungem, buntem Publikum vor würdigem Hintergrund gut repräsentiert.
Auch dieses »Second Home« brummt. Der Anbieter plant währenddessen schon die Eröffnung der nächsten zwei Projekte für September – beide wieder in London. ~dr
Tags
Aktuelles Heft
Anzeige
Anzeige
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
Anzeige