Technik (73 Artikel)

Fachbeiträge zu Neuentwicklungen in der Bautechnik: Erläuterung, Einschätzung, Chancen, Fragwürdigkeiten

Joris van den Hoogen (Wiel Arets Architects) im Interview

Glas ist der inspirierendste Werkstoff

In der Arbeit von Wiel Arets Architects spielt Glas eine bedeutende Rolle. Dabei greift das Büro nicht nur auf bestehende Produkte zurück, sondern entwickelt gemeinsam mit kompetenten Partnern eigene Ideen. Bei einem Werksbesuch bei Saint-Gobain Glass in Stolberg verriet Joris van den Hoogen seine Inspirationsquellen und Vorgehensweise.
Die Verwendung von Laubhölzern für tragende Holzkonstruktionen

Neue Werkstoffe, neue Optionen

Bisher bestehen tragende Holzbauteile überwiegend aus Fichte oder Tanne. Seit einigen Jahren ist jedoch ein Trend hin zu Laubhölzern zu beobachten. So gibt es mittlerweile eine Reihe neuer Bauteile, die daraus verklebt sind oder Nadelhölzer mit Laubhölzern kombinieren – sei es für Platten, Stützen oder Träger. Ihre Eigenschaften, die sich deutlich…
Ein Plädoyer gegen Beton und für Stahl im Brückenbau

Beton ist kein Baustoff für Brücken!

Die Staumeldungen häufen sich; Baustellen allenthalben auf Deutschlands Autobahnen. Straßen und Brücken sind marode, Tausende Brücken abbruchreif. Ein Architekt und Ingenieur, der sich seit rund 40 Jahren im Brückenbau engagiert, zahlreiche Brücken mit Stahl und auch Holz geplant, gebaut und darüber publiziert hat, wagt ein Plädoyer gegen Beton…
Teil 3: Zukunftsmusik mit leisen Dissonanzen

BIM-Anwender berichten

Nach dem Einblick in die Grundlagen des Building Information Modeling (BIM) und der Übersicht über den Stand der Entwicklungen folgen hier im dritten Teil unserer BIM-Serie Erfahrungsberichte über die praktische Nutzung. Sechs Anwender aus verschiedenen Planungsdisziplinen schildern Einstiegsprobleme sowie Vor- und Nachteile.
Fondation Louis Vuitton in Paris

Unter gläsernen Segeln

Mit ihren zwölf gigantischen Glasschalen sorgt die Fondation Louis Vuitton für ein architektonisches Spektakel, für das – einmal mehr – das Büro Gehry Partners verantwortlich zeichnet. Die Segel bestehen aus 3 600 zweifach gekrümmten Glaselementen.
Beton im Besonderen: Pavillon aus Textilbeton an der RWTH Aachen

Hauchdünn

Ein schöner, schlichter Pavillon bietet Studenten des Fachbereichs Bauingenieurwesen an der RWTH Aachen seit April Platz zum Lernen und Arbeiten. Zunächst war er »nur« als Demonstrationsobjekt für Schalentragwerke aus Textilbeton geplant, in einer Inkarnation als Ausstellungsraum, doch ist die jetzige Funktion viel nachhaltiger: Er wird permanent…

CO2-arm

Die dezentrale, individuelle Erzeugung von Strom und Heizwärme für Wohnhäuser auf der Basis von Wasserstoff ist eine äußerst reizvolle Vision, die jetzt Wirklichkeit geworden ist. Der deutsche Heizungsspezialist Viessmann hat zusammen mit dem japanischen Partner Panasonic ein für den Privatbereich völlig neuartiges Kraft-Wärme-Kopplungs-System…
Beton im Besonderen: Sanierung Werkhof in Glattbrugg (CH)

Lieblingsfarbe Grau

Neues Leben für ein angejahrtes Infrastrukturgebäude: Durch kluge Interventionen wurde der Energiestandard auf heutiges Niveau gehoben, ohne die prägende Betonstruktur preiszugeben. Im Gegenteil - neue Betonelemente verstärken die Wirkung des Materials sogar noch.
Das Hotel von morgen ist vernetzt – ein Gespräch mit Vanessa Borkmann vom Fraunhofer IAO

Herberge 4.0

Das Wunschzimmer bestellt, keine Wartezeit beim Einchecken und eine schicke Lobby mit flexiblen Arbeitsplätzen – das Wiener Hotel Schani ist eine Zwischenetappe in die vernetzte Zukunft, die Betreibern wie Gästen gleichermaßen neue Optionen bietet.
Ein Gespräch mit Martin Reimer von 4A Architekten über die Akustik in Schwimmbädern und Sporthallen

Akustische Befriedung

Wird der Umgebungslärm ohrenbetäubend, dann macht Sport weder Aktiven noch Zuschauern Spaß – und erweist sich auch als gesundheitlich kontraproduktiv. Lärmhöllen aber sind therapierbar – auch bei den vielen Bestandsbauten, die momentan zur Generalsanierung anstehen.