Schwerpunkt (383 Artikel)

db0819Katt_AG_3541cmyk.jpg
Passgenaues Implantat

Radio- und TV-Fakultät der Schlesischen Universität Kattowitz

Frei von Retro-Allüren haben die Architekten den Neubau geschickt in die Raum- und Belichtungssituationen seiner Nachbarbebauung eingepasst. Mit seinem dunklen Backstein formuliert er klare Raumkanten, bildet mit perforierten Formaten aber auch luftige Brisesoleils und erscheint so gleichermaßen abgezirkelt wie auch durchlässig. Die Unterscheidung…
db0919Hamburg01a_Stuecmyk.jpg
Hanseatisches Understatement

Umbau ehemaliges Hauptzollgebäude Speicherstadt in Hamburg

Mit dem Fall der Zollgrenze im Hamburger Hafen verloren auch die historischen Zollämter in der Speicherstadt ihre Funktion. Das ehemalige »Hauptzollgebäude« gleich gegenüber der Altstadt wurde von den Architekten BIWERMAU zum zeitgemäßen Bürogebäude auf eine derart nobel-zurückhaltende Art und Weise umgebaut, wie sie hamburgischer nicht sein k…
db0919Kie01a_21bcmyk.jpg
Kontextuelle Moderne

Wohnquartier »Alte Feuerwache« in Kiel

Eine Wohnhausgruppe im Kieler Zentrum mit modernistischer Klinkerarchitektur und einem kontrapunktischen Stahlhaus weckt mit ihren Staffelungen und Gassen Erinnerungen an die verlorene Altstadt. Dichte und Durchlässigkeit sind gut austariert, doch lässt die fast ausschließliche Belegung des EGs mit Wohnungen umtriebige Urbanität nicht zu.
db0919Roskilde01R_18cmyk.jpg
Spiegelung in Rot

Haus der Künste in Roskilde (DK)

Das Haus der Künste im dänischen Roskilde bietet einen offenen und flexibel nutzbaren Raum für vielfältige kulturelle Aktivitäten. Durch seine homogene Hülle aus rötlich-schimmernden Aluminiumpaneelen sowie das rückseitig bis zu 7 m hoch aufsteigende Dach zeigt sich der pavillonartige Bau prägnant und ist doch zugleich bestens in seine Umgebung…
db1019Einstieg_Nikolaiviertel_1237_cmyk.jpg

Berlin

Berlin ist schrill, bisweilen skurril, Berlin ist vielschichtig und vielfarbig und kann doch ziemlich grau und trostlos sein. Berlin ist lebendig und strebt voran und leidet gleichzeitig unter dem Beharrungsvermögen der Institutionen und Entscheider. Berlin ist Großstadt und dabei trotzdem unglaublich provinziell. Berlin ist — aufgrund seiner Geschichte…
db1019Ruetl4611_GWcmyk.jpg
Eine vergebene Chance

Campus der Rütli-Schule, Berlin, Schulz und Schulz Architekten

Einst ein Symbol für die unbewältigten Probleme der Migration und das Scheitern der Schulform Hauptschule hat sich die Berliner Rütli Schule, die heute unter dem Namen Campus Rütli firmiert, zu einem pädagogischen und sozialen Vorzeigeprojekt entwickelt. Die Neubauten auf dem Campus aber, die in achtjähriger (!) Planungs- und Bauzeit entstanden,…
db1019BlumenIBEB1780cmyk.jpg
Konstruktive Konzepte

Quartier am ehemaligen Blumengroßmarkt in Berlin von Deadline, Heide & von Beckerath u.a.

Rund um die ehemalige Blumengroßmarkthalle in Kreuzberg, die von Daniel Libeskind 2012 fürs gegenüberliegende Jüdische Museum zur Akademie umgebaut wurde, sind mit drei Wohn-, Gewerbe- und Atelierhäusern die Resultate von Berlins erstem planerischen Konzeptverfahren zu begutachten. Sinnfällig ergänzt wird das Quartier durch das neue Verlagshaus…
Inhaltsverzeichnis

db 10/2019

Berlin ist schrill, bisweilen skurril, Berlin ist vielschichtig und vielfarbig und kann doch ziemlich grau und trostlos sein. Berlin ist lebendig und strebt voran und leidet gleichzeitig unter dem Beharrungsvermögen der Institutionen und Entscheider. Berlin ist Großstadt und dabei trotzdem unglaublich provinziell. Bei der Recherche für db 10/2019…
db0419_IdJKaltern01cmyk.jpg
... in die Jahre gekommen

Seehotel Ambach in Kaltern (I)

Dieses Hotel macht glücklich und seh-süchtig. Wie kaum ein anderes Gebäude erschließt es die großartige Landschaft am Kalterer See in vielen verschiedenen Facetten. Das Seehotel Ambach ist Architektur, Skulptur und durch die spannungsvoll ineinandergreifenden, verschwenkten Ebenen und Buchten selbst Landschaft, die von den Gästen entdeckt werden…
db0419Gott_479435cmyk.jpg
Alles unter vier Dächern

Gotthard Raststätte in Erstfeld (CH)

Die Typologie landwirtschaftlicher Nutzbauten stand Pate für den Neubau der Raststätte Gotthard. Die unterschiedlichen Nutzungen sind auf vier präzise geschnittene Baukörper in leichter Holzkonstruktion auf einem mineralischen Sockel verteilt. Die durchlässigen Fassaden bieten Ausblicke auf die imposante Berglandschaft ringsum – Grund genug, dieses…