Schwerpunkt (410 Artikel)

... in die Jahre gekommen

Filialkirche »Zur Heiligsten Dreifaltigkeit« in Wien-Mauer, 1974-76

Die abseits der Touristenströme gelegene Kirche gilt vielen als das größte künstlerische Vermächtnis des Wiener Bildhauers Fritz Wotruba. Auf dem Weg von der Skulptur zur Architektur schichtete er unterschiedlichste Betonkuben zu einem scheinbar chaotischen Ganzen aufeinander. Der Bau lässt dennoch eine Ordnung erahnen, ohne die aus Mannigfaltigkeit…
Kapelle Maria und Marta in Pirmasens

Klare Linie

In einem Umfeld, das sich aus einer ganzen Reihe von mehr oder minder geglückten Anbauten und Erweiterungen einer altehrwürdigen Anlage zusammensetzt, hat es ein Neubau, noch dazu ein kleiner, schwer sich zu behaupten. Durch klare und einfache Geometrien vermag die Kapelle in Pirmasens ihre Eigenständigkeit zu bewahren und den Nutzern ein selbst…
Erweiterung von St. Peter in Wenzenbach

Bavaria Blue

Auch das gibt es: Eine ländliche Kirchengemeinde wächst und braucht mehr Platz für ihre Gottesdienste und Kirchenfeste. Mit einem einfachen, im Detail allerdings komplexen »Dreh« der Kirchenausrichtung um neunzig Grad erreichten die Architekten eine überzeugende Einheit von Alt und Neu. This also ist possible: A country parish expands and needs…
Einfamilienhaus in Lüttich 1967 – 68

… in die Jahre gekommen – Einfamilienhaus

Mit Hilfe des Computers kann man heute Gebäude errichten, in denen Wände und Decken in komplexen Geometrien ineinander übergehen. In einem Einfamilienhaus in Lüttich war dies bereits 1968 möglich. Das allein überrascht. Aber mehr noch verwundert, dass dieses Haus die Kraft hat, heute als Antwort auf Fragen gelesen zu werden, die erst nach seiner…
Einkaufspassage im Hanse Viertel, Hamburg (1978 – 1980)

… in die Jahre gekommen – Einkaufspassage

Stagnation im Einzelhandel und mangelnde Anziehungskraft drohten die Hamburger Innenstadt in den siebziger Jahren veröden zu lassen. Der wieder entdeckte Bautypus der Passage konnte die Ausblutungstendenzen noch rechtzeitig stoppen und machte die westliche City in nur wenigen Jahren zu einem Einkaufsmagneten. Stärkste Ausstrahlung hatte das Hanse…
Musikhochschule Köln, 1973 – 77

…in die Jahre gekommen – Musikhochschule

Die Musikhochschule Köln ist ein Werk jener Generation, der Architektur sowohl als Ausdruck als auch Förderinstrument sozialer und städtischer Prozesse war. Das Miteinander zu gewähren, den Bestand nicht zu verachten, das Neue zu wagen – diese Haltungen werden im Bau repräsentiert. Doch hat bei aller Achtung vor Mensch, Umwelt und sozialem Kontext…
Engere Wahl · Shortlist

Verwaltungsgebäude · Administration Building

Der Hauptsitz der Gelsenwasser AG in Gelsenkirchen – ein Bau von Harald Deilmann aus den achtziger Jahren – liegt in Sichtweite der Arena auf Schalke, per se also an prominenter, weil viel gesehener Stelle. Die Architekten gewannen den Wettbewerb für den Erweiterungsbau mit einer überzeugenden, weil selbstverständlichen Baukörperanlage: Der bisherige…
Anerkennung · Commendation

Kulturhaus · House of Culture

Beurteilung der Jury Beeindruckende, selbstverständliche Außen- und Innenräume, die Gewesenes und Neues zusammenführen, wecken die Leidenschaft bei diesem Projekt. Die große Chance, diesem besonderen Ort eine neue Identität zu geben, wurde in sensibler Weise realisiert. Beispielhaft wurden die Grenzen der Zusammenarbeit aller am Bau Beteiligten…
Engere Wahl · Shortlist

Bürogebäude · Office Building

Keine Frage, Bonn, der alten Hauptstadt, hat es gut getan, dass sich nach dem Wegzug der Regierung die Zentralen einiger Großkonzerne niedergelassen haben. Doch städtebaulich gesehen ist zumindest der neue Hauptsitz von Deutsche Post World Net, der so genannte Post Tower, sehr umstritten.
Engere Wahl · Shortlist

Bürohaus · Officebuilding

Kristallin Bauen so nah an der Elbe ist ohne Berücksichtigung des Hochwasserschutzes nicht denkbar. Das Bürohaus Neumühlen 13 – 15 ist zusammen mit drei weiteren Gebäuden aus einem städtebaulichen Gutachten hervorgegangen, das diese technische Herausforderung auf ganz besondere Art berücksichtigt. Die gesamte Bebauung ruht auf einer künstlich…