Schwerpunkt (446 Artikel)

Umweltbundesamt Dessau Sauerbruch Hutton
Anerkennung · Balthasar-Neumann-Preis 2006

Umweltbundesamt in Dessau

So viel Heiterkeit war selten in deutschen Amtsstuben. Licht, Luft, frei schwingende Formen und vielerlei Farben prägen das auffällige Gebäude im so genannten Gasviertel. Der Bau entstand auf einer ehedem stark kontaminierten Industriefläche in unmittelbarer Nähe zu Stadtmitte und Bahnhof und wirkt schon vom Zug aus wie ein freundlicher Fingerzeig,…
Anhand des Panton-Stuhls, einem der bekanntesten Möbel der Designgeschichte, lässt sich die Entwicklungsgeschichte des Kunststoffs nachvollziehen.
Aus einem Guss

Die Entwicklung des Panton-Stuhls

Anhand des Panton-Stuhls, einem der bekanntesten Kunststoffmöbel der Designgeschichte, vollziehen wir einige Stationen der Entwicklungsgeschichte des Kunststoffs nach. Der formal und konstruktiv gewagte Entwurf, der 1968 in Serie ging und das Ergebnis einer langjährigen Entwicklungsarbeit ist, steht beispielhaft für die Möglichkeiten von Kunststoff.…
Lichtskulptur »D-toren« in Doetinchem (NL)

Der Herzschlag von Doetinchem

Hohler Zahn oder Hähnchenschenkel? – Der »D-toren« setzt sich aus schalenförmigen Elementen aus glasfaserverstärktem Epoxidharz zusammen. Heute rot, dann wieder grün, blau oder gelb leuchtet er vor sich hin und setzt in der kleinen niederländischen Gemeinde Doetinchem ein auffälliges Zeichen. Hollow tooth or chicken leg quarter? – The »D-Tower«…
Fassadenverkleidung der Autobahnraststätte Pratteln (CH), 1978

… in die Jahre gekommen – Autobahnraststätte

Kurz nach der Fertigstellung erhielt die Autobahnraststätte Pratteln im Kanton Basel-Landschaft bereits wieder ein neues Gesicht. Die Basler Architekten Casoni & Casoni gestalteten mit Elementen aus glasfaserverstärktem Polyesterharz eine eigenwillige Fassade in der Soft-Edge-Ästhetik der siebziger Jahre. Shortly following completion,…
Zweiter Steg über das Traversiner Tobel, Viamala

Sicherer Aufstieg

Die Nachfolgerin einer durch Steinschlag zerstörten ersten Brücke nahe der berüchtigten Via Mala überspannt als hängende Treppe die 70 Meter tiefe Schlucht und überwindet dabei eine Höhendifferenz von 22 Metern. Sie vereinigt vielfältige konstruktive Überlegungen, die auf Effizienz und Sparsamkeit abzielen. The successor to an earlier bridge destroyed…
Brücke Auerbachstraße in Stuttgart

Monolithische Betonskulptur

Als eine Hommage an Robert Maillarts Schwandbachbrücke bezeichnet Jörg Schlaich die Brücke über die Auerbach- straße am Pragsattel, einem der zentralen Verkehrsknoten Stuttgarts. Das monolithische Bogentragwerk der ohne Fugen und Lager ausgeführten Betonbrücke ist ein eindrucksvolles Stadtzeichen. Jörg Schlaich refers to the bridge over Auerbachstrasse…
Blechensteg in Cottbus

Stahl mit Schwung

In einer als Denkmal eingestuften Parklandschaft am Rande der Innenstadt punktet der neue Spreesteg mit seiner zurückhaltenden, gleichzeitig aber auch prägnanten Erscheinung. Der Eleganz und der scheinbaren Einfachheit der Konstruktion liegt ein geometrischer Kniff zugrunde. In a historically listed park setting on the edge of the inner city, the…
Le Grand Viaduc de Millau
Harfenreihe über dem Tarn

Le Grand Viaduc de Millau, Südfrankreich

Der konzeptionelle Entwurf für den Viadukt über den Tarn bei Millau kam aus dem französischen Verkehrsministerium – ein »Behördenentwurf« des renommierten Ingenieurs Michel Virlogeux. Es bedurfte eines internationalen Expertengremiums, eines eigenwilligen Wettbewerbs und der gestalterischen Ausarbeitung durch Norman Foster, bis dieses kühne Bauwerk…
Kupferhäuser der Hirsch Kupfer- und Messingwerke aus Eberswalde-Finow, 1930 – 33

… in die Jahre gekommen – Kupferhäuser

Obwohl zu ihrer Entstehungszeit mehrfach ausgezeichnet, sind die 1930 entwickelten Kupferhäuser der Hirsch Kupfer- und Messingwerke aus Eberswalde-Finow in Brandenburg heute weitgehend unbekannt. Wie kam es zu der Idee, Wohnhäuser in All-Kupfer-Bauweise aus vorgefertigten Elementen zu produzieren? Weshalb konnten sich die Häuser langfristig gesehen…
»Barcode-House« in München Solln

Neun Hüllen für ein Haus

Neun Gebäudestreifen, mal schmaler, mal breiter, mal kalt und hart, mal warm und weich, direkt aneinander liegend oder mit einigen Metern Abstand voneinander, silbrig glänzend, in kräftigem Rot, mattem Schwarz oder aus edlem Holz: Das »Barcode-House« in München hat viele Gesichter. Nine building strips, here narrow, there wider, here cold and hard,…