db-Themen (1358 Artikel)

Die von der db-Redaktion für Architekten und Bauingenieure ausgewählten Themen und Heftschwerpunkte

Technik

Nano heißt Zwerg. Die Bezeichnung stammt aus dem Griechisch/Lateinischen von »nanus«. In der Mythologie werden Zwerge meist mit der unterirdischen Welt in Zusammenhang gebracht, wo sie zum Beispiel Bergbau betreiben. In der germanischen Mythologie gab es Alberich, König des Zwergenvolkes, der den Schatz der Nibelungen bewachte und sich unsichtbar…

Oberflächen anders

Längst sind Fassaden selbst zu Bildern, Grafiken und Skulpturen geworden. Als raffinierte Hülle können sie die Prägnanz eines Gebäudes wirkungsvoll unterstreichen. Fassaden zu entwerfen, bedeutet aber stets auch zwischen Innen und Außen zu vermitteln, dem Gebäude sowie dem städtischen Raum ein Gesicht zu geben. Ein wichtiges Gestaltungselement…
Lichtskulptur »D-toren« in Doetinchem (NL)

Der Herzschlag von Doetinchem

Hohler Zahn oder Hähnchenschenkel? – Der »D-toren« setzt sich aus schalenförmigen Elementen aus glasfaserverstärktem Epoxidharz zusammen. Heute rot, dann wieder grün, blau oder gelb leuchtet er vor sich hin und setzt in der kleinen niederländischen Gemeinde Doetinchem ein auffälliges Zeichen. Hollow tooth or chicken leg quarter? – The »D-Tower«…
Aus einem Guss

Die Entwicklung des Panton-Stuhls

Anhand des Panton-Stuhls, einem der bekanntesten Kunststoffmöbel der Designgeschichte, vollziehen wir einige Stationen der Entwicklungsgeschichte des Kunststoffs nach. Der formal und konstruktiv gewagte Entwurf, der 1968 in Serie ging und das Ergebnis einer langjährigen Entwicklungsarbeit ist, steht beispielhaft für die Möglichkeiten von Kunststoff.…

Denkmalpflege

Eine Fachzeitschrift sieht ihre Aufgabe in erster Linie darin, stets auf der Suche nach neuer und neuester Architektur zu sein – und das möglichst noch, bevor die Konkurrenz davon erfährt. Allzu oft vergessen wir dabei, dass Architektur nicht nur Neubauten repräsentiert. Selbst Bauen im Bestand richtet den Focus auf den Neubau. Das Alte bildet…

Technik

Nicht nur Architekten sind in der Denkmalpflege gefordert: Gefragt ist auch das Gespür von Ingenieuren, damit – im sensiblen Umgang mit dem Bestand – verträgliche Lösungen gefunden werden können, die sich in das denkmalgeschützte Bauwerk integrieren und sein Tragwerk weitgehend erhalten. Dazu gehört auch das Ergründen der historischen Konstruktionsweise…

Technik

Auch Verkaufsräume sind Ausstellungsräume. Hier sollen die »Exponate« aber nicht nur stimmungsvoll und farbgetreu präsentiert, sondern auch schnell wieder verkauft werden. Und damit kein Lichtstrahl im entscheidenden Moment ausfällt, schreiben durch die Norm geforderte Wartungspläne unter anderem vor, wie oft die Lampen der Beleuchtungsszenarien…

Kunst Erleben

Die Zeiten, da potente Landesfürsten zur eigenen Erhöhung Musentempel errichteten, sind vorbei. Die Gründe für den Bau von Museen sind vielschichtig geworden. So spielen neben städtebaulichen Überlegungen verstärkt wirtschaftliche Interessen eine Rolle. Als Rem Koolhaas sich kürzlich mit dem Thema beschäftigte, fand er heraus, dass die fortschreitende…
Harfenreihe über dem Tarn

Le Grand Viaduc de Millau, Südfrankreich

Der konzeptionelle Entwurf für den Viadukt über den Tarn bei Millau kam aus dem französischen Verkehrsministerium – ein »Behördenentwurf« des renommierten Ingenieurs Michel Virlogeux. Es bedurfte eines internationalen Expertengremiums, eines eigenwilligen Wettbewerbs und der gestalterischen Ausarbeitung durch Norman Foster, bis dieses kühne Bauwerk…

Ultra-Hochleistungsbeton

Die Betontechnologie hat in den letzten Jahren bemerkenswerte Fortschritte gemacht. Endeten die Druckfestigkeitsklassen für Beton nach DIN 1045 aus dem Jahr 1998 noch bei B 55, enthält die heutige DIN EN 206/DIN 1045–2 bereits die Betonfestigkeitsklasse C 115. Ultra-Hochleistungsbetone, kurz UHFB (ultrahochfester Beton) beziehungsweise UHPC (»ultra…