Architekturkritik ist … (92 Artikel)

persönliche Gedanken und Definitionen zum Begriff »Architekturkritik« von Architekten, Publizisten, Kuratoren, …

Architekturkritik ist …

~Matthias Castorph, Goetz Hootz Castorph, München

Architekturkritik ist …

~Eike Becker, Eike Becker_Architekten, Berlin Architektur als kulturelles Ereignis bedarf der Diskussion und des geschriebenen Nachdenkens, um sich überhaupt formulieren zu können. Erst die Auseinandersetzung mit inhaltlichen Fragen unterscheidet Architektur vom einfachen Bauen.

Architekturkritik ist …

~schulz & schulz, Leipzig Thomas von Aquins »pulchrum splendor veritatis« – »Das Schöne ist der Glanz der Wahrheit« – gilt auch für die Architekturkritik. Beschreibe nur, was du wirklich gesehen hast, und erkläre nur, was du wirklich verstanden hast. Aber...

Architekturkritik ist …

~Amanda Levete, London Architectural critique comes increasingly from the proliferation of blogs which give an instantaneous and anonymous critique based on a few seconds viewing of a few images online. And yet more is being asked of architects as thinkers...

Architekturkritik ist …

~Peter Zumthor, Atelier Peter Zumthor & Partner, Haldenstein (CH)

Architekturkritik ist …

… das tägliche Leben des Bewohners in unserem Hausentwurf, das Verhalten anonymer Benutzer in unseren öffentlichen Bauten, die Wertschätzung der Öffentlichkeit, der formale Kontext im historischen Ensemble, die Landschaft.

architekturkritik ist …

~Knut Einar Larsen, NTNU Trondheim … to convey an understanding of a building both as a creation and as a process. It reflects the complex set of problems and processes comprised in the realization of the building.

architekturkritik ist …

Architectural critique almost doesn’t exist anymore. In the 1980’s and 1990’s there was so much more discussion within the profession. Without this, we now run the risk that a dangerous vacuum will develop within architectural theory and critique.

Architekturkritik ist …

~Hadi Teherani, BRT Architekten, Hamburg … kein Bauchgefühl und kein Verbreiten von Gerüchten. Der Kritiker muss sich auf einen nachvollziehbaren Maßstab beziehen. Im Sinne einer konstruktiven Kritik, ganz gleich ob diese im Urteil positiv oder negativ ausfällt. Nur dann sind...