Schwachstellen (64 Artikel)

Bei der Erstbegehung eines Bestandsgebäudes ist es gut, die typischen neuralgischen Punkte zu kennen, bei denen es häufig zu Bauschäden kommt. Mit ihnen beschäftigt sich die Rubrik »Schwachstellen«.
Die Artikelserie zählt zum begehrten Lesestoff in der db, denn vom frisch gebackenen Absolventen über den kreativen Entwerfer bis hin zum gestandenen Bauleiter weiß jeder Architekt, dass man von den Fehlern Anderer viel lernen kann.
Schwachstellen
Wenn man sich nach Fertigstellung eines Projekts mit seinem Bauherrn nicht vor Gericht streiten möchte, lohnt sich ein Blick in die Fachbeiträge. Sachverständige und Gutachter, darunter »Bauschaden-Papst« Rainer Oswald, berichten aus ihrer Berufspraxis.
Dabei widmen sich die Artikel hauptsächlich drei Fragen: Worin genau liegt die Ursache des jeweiligen Schadens? Wie lässt sich der aufgetretene Mangel dauerhaft und mit angemessenem Aufwand beseitigen? Und wie lassen sich solche Probleme künftig von vornherein vermeiden?
Schauen Sie regelmäßig in unsere Rubrik »Schwachstellen« oder bestellen Sie den db-Metamorphose-Newsletter, damit Sie immer auf dem Laufenden bleiben.


Kellerabdichtung
Kellerabdichtung im Bestand

Wurzelbehandlung

Feuchte Keller trockenzulegen, ist eine der häufigsten Baumaßnahmen im Bestand. Wie können erdberührte Wände Wasser dauerhaft aussperren und dadurch weitere Schäden am Gebäude verhindern? Wie lässt sich die Kellerabdichtung an den eigentlich unzugänglichen Fassadenbauteilen effizient auf Vordermann bringen?
Dachsanierung
Häufige Fehler bei der Dachsanierung: erkennen und vermeiden

Schwerer Dachschaden

Wenn beim Bauen im Bestand Fehler passieren, dann meistens am Dach. Undichtheiten gehören noch zu den kleineren Pannen, in den schlimmeren Fällen brennt das Dach ab oder stürzt ein. Wo lauern die Fallstricke bei Dachsanierung und -umbau und wie lassen sie sich umgehen?
Schäden durch neue Baustoffe und Bauweisen

Versuchskaninchen wider Willen

Hohe Absatzziele laufen bei manchen Herstellern von Bauprodukten einer verantwortungsvollen Informationspolitik zuwider. Bauherren sind durchaus für neue Produkte offen, wenn sie damit kostengünstig auch hohe Ansprüche erfüllt sehen. Hinsichtlich der Dauerhaftigkeit möchten sie aber keine Abstriche machen. Zulassungsinstitutionen sind in diesem…
Holz-Beton-Verbund
Belastbare Beziehung

Deckensanierung im Holz-Beton-Verbund

Wie lässt sich die Tragfähigkeit einer alten Holzbalkendecke erhöhen? Als besonders vielseitig, praxisgerecht und kostengünstig hat sich der Holz-Beton-Verbund herausgestellt, bei der eine dünne Betonplatte die Tragfähigkeit der Holzkonstruktion deutlich verbessert.
Feuchteschäden
Innenleben alter Mauern: Feuchteschäden und ihre Instandsetzung

Nah am Wasser gebaut?

Ein Problem, das selbst den dicken Mauern aus Mittelalter, Renaissance oder Barock zu schaffen macht, ist Feuchtigkeit. Welche dadurch bedingten Schäden gefährden das ehrwürdige Mauerwerk? Und wie lässt es sich denkmalgerecht instandsetzen?
In Zeitnöten

Zeitdruck als Schadensursache

Ein gutes Zeitmanagement ist nicht nur für den Bauablauf, sondern auch zur Schadensvermeidung wichtig. An typischen Beispielen soll gezeigt werden, welche konstruktiven Lösungsansätze es für Zeitprobleme gibt.
Gebäude mit aussenoberflächenbündigen Fenstern

Form kontra Bauphysik II

Bauschäden sind ein endloses Thema: Das ist nicht nur die Folge immer neuer Produkte und geänderter Anforderungen. Typische Fehler werden vielmehr ständig wieder gemacht. Ein Rückblick auf die inzwischen fast zwanzig Jahre alte db-Serie Schwachstellen zeigt daher auch, dass vieles des damals Geschriebenen unverändert aktuell ist. So werden hier…
Ein weitverbreiteter Irrtum

Durchfeuchtete Flachdächer

Zur Ressourcenschonung gehört es, bei Instandsetzungen unnötige Abfälle zu vermeiden und noch brauchbare Bauteilkomponenten wenn möglich weiter zu verwenden. Dies gilt auch für durchfeuchtete Flachdächer: Obwohl dort grundsätzlich eine hohe Zuverlässigkeit ohne Lecks oberste Priorität hat, sollte man doch wissen, dass bei Durchfeuchtungen der Dachaufbau…

Spitzböden

Erfahrungsgemäß werden Spitzböden im konventionellen Wohnungsbau bei der Planung und Ausführung notorisch vernachlässigt. Angesichts gestiegener Anforderungen an den lückenlosen Wärmeschutz und an eine hohe Luftdichtheit sowie der wesentlich schärferen Bewertung von Schimmel muss man diesem Gebäudebereich aber mehr Aufmerksamkeit schenken. Typische…
Ein typischer Querschnitt von Dachterrassen: keramischer Plattenbelag im Klebebett auf Estrich und Dränschicht, Warmdachaufbau
Dachterrassen – Gefälle und Entwässerung

1, 2 oder 3?

Der häufige Streit über das notwendige Gefälle von Dachterrassen ist nicht verwunderlich, geht es doch meist um die Abwägung der Vor- und Nachteile im Gefälle liegender Schichten, ohne dass Schäden vorliegen. Das Bewertungsergebnis hängt dann entscheidend davon ab, welches Gewicht man den verschiedenen Beurteilungskriterien beimisst. Die wesentlichen…